Der Windpark in Wales ist Vattenfalls bisher größtes Onshore-Windprojekt.

Bild: Vattenfall

Riesiger Windpark in Wales Vattenfalls größter Onshore-Windpark dreht erstmals auf voller Leistung

08.05.2017

Der 228-MW-Windpark „Pen y Cymoedd“ von Vattenfall in Wales liefert Strom für 180.000 Haushalte und vermeidet mehr als 300.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid.

Vattenfalls Windpark unweit von Cardiff besteht aus 76 Onshore-Windenergieanlagen des Typs Siemens SWT-3.0-101. Die Installation der letzten Windturbine erfolgte Anfang März 2017. Seither befand sich der Windpark in der Inbetriebnahme - nun dreht er erstmals auf voller Leistung.

Pen y Cymoedd in Zahlen

Das Investitionsvolumen für Pen y Cymoedd beläuft sich auf rund 480 Millionen Euro. Im Regelbetrieb soll der Park eine jährliche Strommenge von 700.000 Megawattstunden (MWh) erzeugen, die rechnerisch dem Bedarf von 180.000 britischen Haushalten entspricht. Im Vergleich zu konventionell erzeugtem Strom vermeidet Pen y Cymoedd jährlich mehr als 300.000 Tonnen CO2-Emissionen.

Großes Batteriespeicher-Projekt in Wales

Neben der Erzeugung von Strom aus Windenergie wird Vattenfall den Standort Pen y Cymoedd zusätzlich für sein bislang größtes Batteriespeicher-Projekt nutzen.

Voraussichtlich bis 2018 wird Vattenfall eine 22-Megawatt-Batterie errichten, die dazu beitragen wird, die Stabilität des landesweiten Stromnetzes in Großbritannien im Rahmen des EFR-Service (Enhanced Frequency Response) zu unterstützen.

Vattenfall hatte hierfür im Sommer 2016 vom staatlichen britischen Übertragungsnetzbetreiber National Grid den Zuschlag erhalten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel