Pfeiffer Vacuum GmbH

HiPace 30 von Pfeiffer Vacuum

Die Turbopumpe eignet sich durch kleines Einbau­volumen und geringes Vibrationsniveau besonders für die Integration in kompakte Analysesysteme.

Bild: Pfeiffer Vacuum

Pfeiffer Vacuum Turbopumpen Die Tempomacher unter den Vakuumpumpen

09.12.2015

In der 21. Folge unserer Serie Spitzenprodukte präsentieren wir die HiPace 30 von Pfeiffer Vacuum. Die Turbopumpe mit einem Saugvermögen von 32 l/s ist die kleinste Hochleistungs-Turbopumpe der Welt.

Sponsored Content

Vakuum ist für die Herstellung vieler Hightech­Produkte des täglichen Lebens unerlässlich. Zahlreiche Anwendungen in Forschung und Industrie benötigen dabei ein Vakuum mit extrem niedrigem Absolutdruck (Hochvakuum). Als technologischer Standard haben sich weltweit Turbopumpen etabliert, die ihren Namen den artverwandten Turbinen verdanken. Schnelldrehende Rotoren erzeugen mit bis zu 90.000 Umdrehungen pro Minute die in der Anwendung benötigten Druckbedingungen. Auf diese Weise wird ein Vakuum im Hoch- und Ultrahochvakuumbereich von bis zu 10-11 mbar erzeugt.

Für höchste Anforderungen an 
perfekte Vakuumlösungen

Pfeiffer Vacuum Turbopumpen sind im Saugvermögensbereich von 10 bis 2.700 l/s erhältlich. Die Pumpen überzeugen durch hohe Wirtschaftlichkeit und Flexibilität. Bewährte Lagersysteme bieten optimale Zuverlässigkeit, wobei Turbopumpen von Pfeiffer Vacuum zwei Lagerungstechniken unterscheiden: die Hybridlagerung, eine Kombination aus einem Keramik-Kugellager auf der Vorvakuumseite und einem permanentmagnetischen Radiallager auf der Hochvakuumseite; und die vollständige, aktive Magnetlagerung, mit der der Rotor gänzlich berührungs- und damit verschleißfrei gelagert wird. Dank des ausgereiften Rotordesigns werden sowohl in puncto Saugvermögen, Vorvakuumverträglichkeit und Gasdurchsatz als auch bei der Kompression für leichte Gase sehr hohe Werte erreicht.

Die kleinste Hochleistungs-
Turbopumpe der Welt

Mit einem Saugvermögen von 32 l/s ist die HiPace 30 von Pfeiffer Vacuum derzeit die einzige Turbopumpe dieser Baugröße auf dem Markt. Durch das kleine Einbauvolumen und ihr geringes Vibrationsniveau eignet sich die Pumpe besonders für die Integration in kompakte Analysesysteme wie Benchtop-Massenspektrometer, kleine Elektronenmikroskope und Lecksucher. Mit gerade einmal 2 kg Gesamtgewicht ist die HiPace 30 zudem ideal für mobile Anwendungen. Dank des ausgereiften Rotordesigns der HiPace 30 werden ein hoher Gasdurchsatz sowie eine sehr gute Kompression leichter Gase erreicht. Dies sorgt für einen niedrigen Restgasuntergrund, wie er für massenspektrometrische Applikationen wünschenswert ist.

Die HiPace 30 besitzt eine Hybridlagerung. Diese Kombination aus Keramik-Kugellager auf der Vorvakuumseite und permanentmagnetischem Radiallager auf der Hochvakuumseite stellt ein besonders robustes Lagerkonzept dar. Dadurch verfügen die Pumpen mit einem Wartungsintervall von circa 4 Jahren über eine lange Standzeit.

Kundennutzen

  • Höchste Kompression in dieser Saugvermögensklasse

  • Einfache Integration in kleine Analysesysteme

  • Geringes Gewicht, ideal für mobile Anwendungen

  • Lange Wartungsintervalle für eine hohe Standzeit

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel