VIVAVIS AG

Das Niederspannungsnetz ist stark von der Energiewende betroffen. Mit der Smart Grid Operation Platform von Vivavis ist man über die aktuellen Vorgänge im Niederspannungsnetz informiert.

Bild: Vivavis

Produkt des Monats: Smart Grid Operation Platform (Promotion) Transparente Netzführung in der Niederspannung

01.06.2022

Beobachten, steuern, optimieren – Die Komplexität und der Handlungsbedarf in den unteren Spannungsebenen nehmen zu. Die Smart Grid Operation Platform macht das Netz der Zukunft beherrschbar.

Wir schreiben das Jahr 2022 und die Energiewende schreitet weiter voran. Um die Klimaziele bis 2030 einzuhalten, bedarf es einer enormen C02-Reduktion und weitreichenden Energieautarkie durch den Ersatz fossiler Energieträger.

Das Niederspannungsnetz ist dabei am stärksten von der Energiewende betroffen. Hier steht einer steigenden Anzahl an Akteuren bei wachsender Dynamik und Wechselwirkung eine nur sehr begrenzte Kapazität gegenüber. Die Komplexität und der Handlungsbedarf in den unteren Spannungsebenen nehmen stark zu.

Um dieser Problematik entgegenzuwirken, müssen Energieversorger jederzeit die Möglichkeit haben, über die aktuellen Vorgänge im Niederspannungsnetz informiert zu sein. So kann die Netzführung optimal darauf ausgerichtet werden. Digitalisierung und der Einsatz künstlicher Intelligenz helfen, das Netz der Zukunft beherrschbar zu machen.

Die Vivavis Smart Grid Operation Platform vereint diese Komponenten und schafft die nötige Transparenz für eine optimale Netzführung in der Niederspannung. Mitarbeiter sowohl vor Ort als auch in der Zentrale erhalten die gleiche umfassende Übersicht über alle Komponenten, Werte und Zustände im Netz und können bei Bedarf sofort steuernd eingreifen. Daten aus Smart Metern, IoT-Sensoren und klassischer Fernwirktechnik werden verarbeitet und den weiterverarbeitenden Anwendungen im System zugeführt. Die Netzplanung wird dadurch merklich erleichtert.

Folgende Funktionen und Leistungsmerkmale erleichtern die Netzführung:

  • Übersicht schaffen: Alle wichtigen Informationen werden übersichtlich sowohl auf einer zoombaren geobasierten Karte als auch in Schemabildern dargestellt. Dazu gehören beispielsweise Werte und Zustände aus dem gesamten Versorgungsnetz, den Ortsnetzstationen und Kabelverteilern.

  • Ortsunabhängig arbeiten: Die Funktionen der Smart Grid Operation Platform sind gleichermaßen in einem Webbrowser für den Betriebsverantwortlichen in der Zentrale als auch als App auf Tablets für die Netzmonteure vor Ort sicher und komfortabel nutzbar.

  • Navigation ermöglichen: Mithilfe der Suche lassen sich schnell und einfach Routen zu bestimmten Adressen oder Betriebsmitteln herausfinden.

  • Sicher arbeiten: Bei Arbeiten vor Ort ermöglicht die App ein Steuern und direktes Nachführen der Tätigkeiten im System. Zudem warnt es vor Fehlschaltungen und gibt einen Überblick über alle vorhandenen Sonderzustände.

  • Prozesse optimieren: Alle Werte von Strömen, Spannungen, Smart Metering, IoT-Sensoren etc. werden gespeichert. Die Daten stehen für weitere Analysen zur Verfügung.

  • Flexibilität steuern: Die Plattform unterstützt bei der Erstellung von Prognosen, bei der Lastoptimierung und ermöglicht eine präventive Steuerung von Flexibilitäten im Netz.

Ob als funktionale Ergänzung zu einer bestehenden Installation des Netzleitsystems HIGH-LEIT oder als eigenständiges System nur für die Führung von Niederspannungsnetzen – die Vivavis Smart Grid Operation Platform lässt sich in jede Infrastruktur integrieren.

Bildergalerie

  • Die Vivavis Smart Grid Operation Platform lässt sich in jede Infrastruktur integrieren.

    Bild: Vivavis

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel