Schon zum siebten Mal trifft sich die Verfahrenstechnik in Dortmund.

Bild: Easy Fairs

Messe Schüttgut 2015 Schüttgut in Höchstform

07.10.2015

Am 4. und 5. November 2015 steht die Wirtschaftsmetropole Ruhr wieder ganz im Zeichen der Verfahrenstechnik: In Dortmund öffnen die Fachmessen Schüttgut & Recycling-Technik ihre Pforten für das versammelte Fachpublikum. In den Westfalenhallen wird das Angebot der Fachmessen erstmals von 450 Ausstellern präsentiert.

Zur siebten Ausgabe der Schüttgut Dortmund präsentiert die Branche die gesamte Angebotspalette an Komponenten und Maschinen. Lösungen für das Sieben, Filtern oder Dosieren finden sich genauso wie Neuheiten, mit denen man Wiegen, Messen oder Zerkleinern kann. Auch Kühlen, Wärmen, Mahlen oder Mischen lässt sich mit der präsentierten Technologie. Das Verpacken, Lagern und die Beförderung von Pulvern oder grobem Schüttgut nicht zu vergessen.

Mit über 450 Ausstellern kann die Messe eine deutliche Steigerung gegenüber 2014 verbuchen – viele Unternehmen sind zum wiederholten Mal dabei. Zu den neuen Ausstellern zählen unter anderem Dustcontrol, F&D Wägetechnik-Waagenbau, Mahle Industriefiltration, Rosenbauer International oder Steute Schaltgeräte.

„Der starke Ausstellerzuspruch zeigt, dass das Konzept der Schüttgut als Innovations- und Geschäftsmesse kompakt an zwei Tagen mit bezugsfertigen Ständen besser denn je zu den derzeitigen Bedürfnissen der Anbieter und der Besucher passt“, sagt Daniel Eisele, Event Director beim Veranstalter Easyfairs. Das Ausstellungsangebot erstreckt sich in diesem Jahr erstmalig über vier Messehallen. So präsentieren sich in der neu eröffneten Halle 7 Anbieter von Recycling- und Schüttgut-Technik.

Neben der Ausstellung besteht das Rahmenprogramm der Messe erstmals aus 100 Vorträgen in den offenen Foren, den Innovation- und SolutionCentern. So stehen am Mittwoch, 4. November, die Verfahrenstechniken in der Lebensmittelindustrie und das staubfreie Handling von Schüttgütern im Mittelpunkt in Halle 4. Die Fördertechnik und der Transport von Schüttgütern sind Schwerpunktthema in Halle 6.

Am 5. November beschäftigen sich die Experten in Halle 4 mit Simulation und Messtechnik. Die Referenten in der Halle 6 informieren etwa über die Schadensvermeidung durch richtige Wartung von Schüttgut-Anlagen und Silos.

Auch die parallel stattfindende Messe Recycling-Technik befindet sich im Aufwind: 200 Anbieter stellen in der hierfür vorgesehenen Hallen aus, das sind 33 Prozent mehr als im Vorjahr. Abbruch-, Sortier- und Beförderungsmaschinen, Schredder und Zerkleinerer, Trennverfahren und Aufbereitungstechnik von Recyclingmaterialien werden hier von Firmen wie Eriez Magnetics Europe, Europress Anlagen- und Maschinenbau oder Werner Doppstadt Umwelttechnik vorgestellt.

Auch ein Kongress nimmt sich des Themas Recycling-Technik und Urban Mining an. So eröffnet Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, am 4. November den 6. Urban Mining Kongress, welcher erstmals in Dortmund angesiedelt ist. Parallel findet der 2. Deutsche Brand- und Explosionsschutzkongress statt. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, haben der IND EX (Intercontinental Association of Experts for Industrial Explosion Protection e.V.) und Easyfairs die Fortsetzung der interdisziplinären Konferenz für Brand- und Explosionsschutz beschlossen.

Partner der Schüttgut sind in diesem Jahr Martin Engineering, Rema Tip Top West, Rembe Safety & Control, SEW-Eurodrive und Welding Alloys Deutschland.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel