Absauganlagen aus Atex-zertifizierten Komponenten halten Chemie- und Lebensmittelbetriebe sauber.

Staub- und Gas-Ex-Anwendungen Saugen ohne Risiko

17.04.2015

Für die Herstellung von Synthesegas oder saubere Produktion und Abfüllung von Kaffee oder Müsli eignen sich Atex-konforme Anlagen.

Atex-konforme Sauger für Chemiebetriebe, die Lebensmittelindustrie und andere Bereiche der Prozessindustrie sind der Schwerpunkt des Achema-Auftritts von Ruwac. Zum Programm gehören Sauger, die explosible Stäube aufnehmen und für den Einsatz in den Staub-Ex-Zonen 21 und 22 geeignet sind. Technisch noch anspruchsvoller sind Sauganlagen, die explosionsgefährdete Gase aufsaugen.

Die Ex-Sauger sind von Grund auf so konstruiert, dass von ihnen kein Risiko ausgeht, wenn sie in Ex-Bereichen betrieben werden. Alle eingesetzten elektrischen Komponenten sind gemäß Atex zertifiziert, auch die Werkstoffe werden entsprechend ausgewählt, und die Gefährdung durch statische Aufladung wird ebenfalls berücksichtigt. Für Sonderaufgaben wie z.B. das Aufsaugen brennbarer Flüssigkeitsreste stehen dezidiert für diesen Anwendungsfall entwickelte Baureihen zur Verfügung.

Ex-Sauger von Ruwac sind durch ihre schwarze Gehäusefarbe gekennzeichnet – die „normalen“ Industriesauger sind rot. Die Atex-konformen Geräte sorgen zum Beispiel für Sauberkeit und Prozesssicherheit bei der Produktion und Verarbeitung von Kunststoffen und Additiven sowie bei der Abfüllung von pulverförmigen bzw. staubenden Nahrungsmitteln wie Kaffee, Müsli und Puddingpulver. Ein typischer Einsatzfall für Gas-Ex-Absauganlagen ist die Herstellung von Synthesegasen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel