Gemeinsam wollen Erhard + Abt und VJ Technologies neue Standards für Röntgeninspektionslösungen in anspruchsvollen Produktionsumgebungen wie der Automobilindustrie schaffen.

Bild: iStock, iLexx

Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft Röntgenblick für die Automatisierung

01.03.2017

Als Teil der Heitec Gruppe kooperiert Erhardt + Abt mit dem amerikanischen Unternehmen VJ Technologies auf dem Gebiet der automatisierten Röntgeninspektion, um neue Standards für anspruchsvolle Produktionsumgebungen zu schaffen.

Das amerikanische Unternehmen VJ Technologies aus New York entwickelt und fertigt manuelle, automatisierte sowie schlüsselfertige Röntgeninspektionssysteme für die Luft- und Raumfahrt, die Automobil-, Elektronik-, Nuklear-, Öl- und Gasindustrie sowie für Rohr- und Schweißanwendungen.

Computertomografie für Autoteile

Gemeinsam mit Erhardt + Abt und dem Entwicklungszentrum Röntgentechnik (EZRT) des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen entwickelte VJ Technologies die One-Click-Computertomografie-Anlage ValuCT. Das System erstellt zwei- oder dreidimensionale Röntgenaufnahmen mit auf das Prüfobjekt angepassten Parametern, ohne dass der Anwender Vorwissen über Computertomografie mitbringen muss.

Im Automatikmodus rekonstruiert das System aus Hunderten Einzelbildern ein 3D-Modell und wertet dieses innerhalb weniger Sekunden aus. Geprüft werden können leicht durchstrahlbare Bauteile aus CFK oder Aluminium mit einem maximalen Durchmesser von 20 Zentimeter bei einer Objekthöhe von maximal 50 Zentimeter in einer Auflösung von 190 µm. Damit ein solches System auch innerhalb einer Produktionslinie mit ihren kurzen Taktzeiten eingesetzt werden kann, integriert Erhardt + Abt die One-Click-Computertomografie-Anlage vollständig in seine HeiDetect Inline-Computertomografie. Automatisiert kann damit das System Werkstücke innerhalb kürzester Zeit scannen und deren Produktqualität verifizieren.

Partner für die Automobilindustrie

Die Erhardt + Abt Automatisierungstechnik Gaus Kuchen hat weltweit über 500 Roboter in Anlagen in der Automobil und Automobilzulieferer, der Pharma- und Medizintechnik sowie der Kunststoffindustrie installiert.

Für die Inline-Prüfung von größeren Teilen wie Räder entwickelte das Unternehmen die Räderprüfanlage HeiDetect Wheel Robot. Das System besteht aus einem integrierten Industrieroboter, dem Detektor XEye und der Bildauswertesoftware ISAR, entwickelt vom EZRT. Die Bildverarbeitung erkennt und klassifiziert Gießfehler und Fremdkörper. Die Prüfergebnisse werden in Echtzeit in die Produktion übermittelt.

Die neue strategische Partnerschaft bietet die Möglichkeit, neben der Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung auch die Aktivitäten in Vertrieb und Marketing zu bündeln. Für Erhardt + Abt öffnet sich damit der Markt nach den USA und nach China.

Bildergalerie

  • Die Räderprüfanlage HeiDetect Wheel Robot erzielt durch den integrierten Industrieroboter eine hohe Durchsatzrate und ist für den Inline- Betrieb in der Massenfertigung von Aluminiumgussrädern geeignet.

    Bild: Heitec

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel