Bild: Gemü

Absperrklappen Regelkonform optimiert

13.05.2016

Der Ventil-, Mess- und Regelsystemtechniker Gemü investiert erneut in die Optimierung einer bestehenden Produktgruppe. Ab sofort besitzen die Absperrklappen der Baureihe Gemü Victoria neben der bereits vorhandenen DVGW-Zulassung für Wasser zusätzlich das Zertifikat für Gas.

Durch Erweiterungen der Produktreihe Gemü Victoria wurde deren Einsatzbereich in den letzten Jahren kontinuierlich vergrößert. Ab sofort besitzt diese Baureihe neben der bereits vorhandenen DVGW-Zulassung für Wasser zusätzlich noch das Zertifikat für Gas.
Armaturen die gemäß dem Regelwerk des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) getestet wurden, entsprechen demnach den gültigen Regelwerken, Normen sowie den Qualitätsrichtlinien.

Damit soll es nun möglich sein, die Absperrklappen Gemü 481, Gemü 487 und Gemü 488 für Anwendungen einzusetzen, bei welchen eine Zulassung nach DVGW-Gas gefordert ist. Als Beispiel hierfür nennt das Ingelfinger Unternehmen die Gaserzeugung, -aufbereitung und -einspeisung. Je nach Produkttyp sind die Absperrklappen mit der neuen Zulassung in der Ausführung mit manuellem, pneumatischem oder elektromotorischem Antrieb erhältlich.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel