Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bringt Licht ins Dunkel: Der Sensor-Leitfaden von Steinel.

Bild: Steinel

Sensortechnik Lichtsteuerung für jede Erfassungsaufgabe

09.02.2015

Ein neuer Sensor-Leitfaden zeigt, welche Technologie für typische Raumsituationen und Erfassungsaufgaben geeignet ist.

Sponsored Content

Ob lange Gänge, verwinkelte Treppenhäuser, Einzel- und Großraumbüros, Sanitärräume oder Lager: Die Raumsituationen in Gewerbeimmobilien könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie alle haben spezifische Anforderungen, die bei der Installation einer automatischen Lichtsteuerung zu beachten sind. Wichtig für eine optimale Energieersparnis ist eine lückenlose und exakte Erfassung der Raumnutzung.

Steinel Professional bietet deshalb Sensoren auf der Basis von vier verschiedenen Erfassungstechnologien an: Passiv-Infrarot, Hochfrequenztechnologie, Ultraschall oder Kameratechnik. Der Hersteller erläutert in einem neuen Sensor Guide auf jeweils einer Doppelseite über 20 verschiedene Anwendungsbereiche und ihre Besonderheiten, die sich üblicherweise in der täglichen Praxis stellen.

Planer erhalten neben Vorschlägen zur Auswahl geeigneter Sensoren auch Hinweise und Produktempfehlungen für die Installation eines Sensor-LED-Lichtkomplettsystems. Technische Tipps zur Montage runden den Ratgeber ab. Die übersichtliche Darstellung hilft dabei, ganz schnell den idealen Sensor für jede einzelne Anwendung zu finden. Informationen und Empfehlungen des Sensor Guides zu den wichtigen Schnittstellen Dali und KNX erleichtern die Integration von Sensoren in eine Gebäudeautomation.

Mehr auf www.steinel-professional.de

(sq)

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel