Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die VX4000, die in Michigan in Betrieb geht, ist die bisher weltweit größte 3D-Druckmaschine für Sandformen.

Bild: Voxeljet

Weltweit größtes Bauvolumen Drucken statt gießen – in XXL

09.05.2016

In Michigan, USA, geht das weltweit größte 3D-Drucksystem VX4000 in Betrieb. Mit dieser Erweiterung ihrer Kapazitäten begegnet das Unternehmen Voxeljet vor allem den Bedarf nach großen Bauformen und Sonderformaten, etwa in der Gießerei-Industrie.

Sponsored Content

„Wir haben uns entschieden, unser größtes Drucksystem in den USA zu platzieren, um die gewachsene Nachfrage auf dem US-Markt direkt vor Ort bedienen zu können“, erklärt Rudolf Franz, Vorstand von Voxeljet, diese strategische Entscheidung. Voxeljet hat sich zunächst auf die additive Fertigung für die Gießerei-Industrie spezialisiert: Mit VX4000 lassen sich beispielsweise Gussteile wie Lauf- und Turbinenräder schneller herstellen als mit herkömmlichen Verfahren wie dem Gießen.

Mit einem Bauraum von 4000 × 2000 × 1000 mm verfügt VX4000 von Voxeljet, ein 3D-Drucksystem für Sandformen, über das weltweit größte zusammenhängende Bauvolumen. Neben der kostengünstigen Produktion von Einzelformen in Extragröße ist es auch möglich, Kleinserienbauteile zu fertigen oder beides miteinander zu kombinieren. Die Größe des Baufeldes lässt sich flexibel anpassen, indem stabile Seitenwände mitgedruckt werden. Eine weitere Neuerung ist, dass sich bei diesem System die Baugeschwindigkeit an das Bauvolumen anpassen lässt.

Bei der Fertigung wird Quarzsand gemäß den CAD-Daten der Form schichtweise aufgetragen und mit einem Binder selektiv verklebt. In einer speziellen Abwandlung des Schichtbauverfahrens wird die schwere Bauplattform während des Druckens nicht abgesenkt, sondern der Druckkopf hebt sich Schicht für Schicht an. Über eine Schiene lässt sich die Bauplattform schnell austauschen, was Unterbrechungen beim Drucken minimiert. Nach dem Druckprozess wird die Form vom überschüssigen Sand entfernt.

In diesem Video sehen Sie den VX4000 in Aktion.

Bildergalerie

  • Der Standort von Voxeljet in Michigan, USA.

    Bild: Voxeljet

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel