Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bei der Fachausstellung gezeigter 3D-Drucker von Picco´s 3D World (Deggendorf) bei der Arbeit.

Bild: Hochschule Landshut

Praxisforum 3D-Druck Datenerfassung und Visualisierung für die Additive Fertigung

Sponsored Content
26.10.2015

Additive Druckverfahren bieten enorme Möglichkeiten. Doch vom ersten Scan über das mit CAD bearbeitbare Modell bis zum fertigen 3D-Plott gilt es viele Hindernisse zu überwinden. Vielfältiges Know-how, unter anderem über Scantechnik, Software für die Datenaufbereitung und Werkstoffe sind erforderlich. Das Praxisforum zum Thema 3D-Druck – Datenerfassung und Visualisierung für die Additive Fertigung bietet am 10. November an der Hochschule Landshut themen- und branchenübergreifende Fachvorträge aus Wirtschaft und Wissenschaft. Insbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen schafft die Veranstaltung die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen rund um den 3D-Druck zu informieren. Dies in einem praxisnahen Vortragsprogramm sowie einer begleitenden Fachausstellung.

Verwandte Artikel