Durch einen neuen frequenzgeregelten Radiallüfter kann der Kältetrockner Secotec TG direkt an den Abluftkanal angeschlossen werden.

Bild: Kaeser

Drucklufttrocknung Neue Ablufttechnik verhindert Wärmestau im Trockner

06.04.2020

Ein Kompressoren-Hersteller hat seine Kältetrockner mit einer neuen Ablufttechnik ausgestattet. Damit lassen sich die Geräte direkt an den Abluftkanal für Kompressoren anschließen und müssen nicht mehr an ungünstigen Orten aufgestellt werden, wo es zu Wärmestaus im Inneren des Trockners kommen würde.

Zusätzlich zu der Latentwärme-Speichertechnik, dem Einsatz des Kältemittels R-513A und dem relativ geringen Platzbedarf verfügen die Kältetrockner der Serie Secotec TG nun auch über eine neue Ablufttechnik. So besitzen die Trockner einen frequenzgeregelten Radiallüfter, durch den sie sich direkt an den generellen Abluftkanal für Kompressoren anschließen lassen. Das vermeidet einen ungünstigen Aufstellort und einen daraus folgenden Wärmestau im Inneren des Trockners.

Aufgrund einer optimierten Komponentenanordnung sind die Trockner außerdem kleiner als zuvor. Betreiber können so von niedrigeren Betriebskosten und geringerem Platzbedarf profitieren.

Mit Volumenströmen von bis zu 98 m3/min sind die Kältetrockner für die Großindustrie ausgelegt. Laut dem Hersteller gewährleisten sie auch bei härtesten Bedingungen stabile Drucktaupunkte, während sie gleichzeitig zuverlässig und mit minimalen Lebenszykluskosten arbeiten.

Bildergalerie

  • Der Secotec TG verfügt über Volumenströme von bis zu 98 m3/min und ist damit für die Großindustrie ausgelegt.

    Der Secotec TG verfügt über Volumenströme von bis zu 98 m3/min und ist damit für die Großindustrie ausgelegt.

    Bild: Kaeser

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel