Das von ACC entwickelte und hergestellte Batteriemodul

Bild: ACC

ACC und Siemens kooperieren Nachhaltige Produktion von Batteriezellen in Gigafactorys

27.10.2022

Siemens und die Automotive Cells Company (ACC) haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um ihre Kräfte in einer neuen strategischen Partnerschaft zu bündeln. Im Rahmen der Vereinbarung wird Siemens zum bevorzugten Lieferanten von ACC in den Bereichen Automatisierung, Digitalisierung und Elektrifizierungstechnologie, wodurch ACC seine Produktion steigern und die Anlagen- und Energieeffizienz maximieren kann.

Die Partnerschaft von Siemens und ACC ist Teil der offenen digitalen Business-Plattform Siemens Xcelerator, die im Juni dieses Jahres eingeführt wurde. Siemens Xcelerator beinhaltet ein kuratiertes Portfolio an IoT-fähiger Hardware und Software sowie ein Bekenntnis zu starken Partnerschaften. Diese zielen darauf ab, die digitale Transformation zu beschleunigen. Diese Partnerschaft wird es für ACC einfacher und schneller ermöglichen, seine geplanten Gigafabriken in Betrieb zu nehmen.

Siemens wird ACC Zugang zu seinem Digital Enterprise-Portfolio an Hard- und Software verschaffen: vom Produktionsdesign bis zum Produktdesign, vom Product Lifecycle Management bis zu Energiemanagementsystemen. Als Ausgangspunkt planen Siemens und ACC, umfassende digitale Zwillinge der Batterie- und der Produktionslinien zu erstellen. Durch die Nutzung von Totally Integrated Automation (TIA) und Teamcenter-Software von Siemens Xcelerator wird ACC in der Lage sein, Design und Fertigung besser zu verbinden und zu skalieren.

Beide Unternehmen stärken Postion in der Batterieindustrie

„Die Entstehung einer europäischen Ausrüstungsindustrie ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für ACC. Unser Ziel ist es, ein europäischer Marktführer für Automobilbatteriezellen und -module zu sein. Wir müssen den Aufbau eines gesamten Batterie-Ökosystems erleichtern, das die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt. In dieser Hinsicht ist es für ACC sehr wichtig, mit Siemens einen starken Partner zu haben. Während des gesamten Projekts bietet Siemens Xcelerator die perfekten Lösungen für unsere Bedürfnisse“, sagte Yann Vincent ACC, CEO.

Gleichzeitig baut Siemens seine Präsenz in der Batteriefertigungsindustrie aus. Siemens hatte zuvor mehrere Technologiepartnerschaften mit führenden Unternehmen unterzeichnet. Damit stellt Siemens sein tiefes Domänen-Know-how in diesem dynamischen und schnell wachsenden Markt unter Beweis. Die Gigafactories von ACC werden die Verfügbarkeit von leistungsstarken und erschwinglichen EV-Batterien in Europa erhöhen und die Transformation der Automobilindustrie beschleunigen.

Nachhaltige Produktion

„Nachhaltig entwickelte und produzierte Batterien sind gut für den Planeten und gut für unser Geschäft, da sie die grüne Transformation und neues Wachstum vorantreiben", sagte Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands bei Siemens und CEO Digital Industries. „Als wichtiger Partner bei der Transformation der Automobilindustrie ist es für uns selbstverständlich, unsere Kräfte mit ACC zu bündeln, da wir gemeinsam eine nachhaltige europäische Produktion von Batterien für Elektrofahrzeuge entwickeln wollen.“

Über die klassische Kunden-Lieferanten-Beziehung hinaus erstreckt sich die Vereinbarung zwischen ACC und Siemens auf die Zusammenarbeit in den Bereichen IT/OT-Konnektivität. Die Absichtserklärung umfasst auch Infrastrukturlösungen einschließlich des Energiemanagements zur Schaffung einer CO2-neutralen Fabrik und umfasst bei Bedarf Finanzierungsoptionen über Siemens Financial Services. Mit dieser Partnerschaft stellt Siemens die Tiefe und Breite seiner Technologieführerschaft unter Beweis.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel