SVS-VISTEK GmbH

Die Fusion soll die langjährigen Erfahrungen der über 90 Mitarbeiter zum Vorteil der Kunden beider Unternehmen zusammenzuführen und somit relevante Zukunftsthemen im Bereich der Bildverarbeitung spielen.

Bild: SVS-Vistek

Geschäftsübernahme Mikrotron unter dem Dach von SVS-Vistek

30.08.2022

SVS-Vistek übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2022 100 Prozent der Geschäftsanteile von Mikrotron. Die beiden Kamerahersteller gehören zum Mutterkonzern TKH Vision und bieten ihren Kunden durch die Fusion neue Synergien mit Fokus auf leistungsfähige High-End-Kameras mit High-Speed und High-Resolution.

Sponsored Content

Durch den integrativen Zusammenschluss von Mikrotron und SVS-Vistek unter dem Dach von TKH Vision bündeln die beiden Unternehmen ihre Stärken und Kompetenzen und stellen ihre Kamera-Expertise auf eine starke unternehmerische Basis. Die Partnerschaft soll neue Marktsegmente erschließen und die Voraussetzung für weiteres Wachstum schaffen.

Die Unternehmen

Die 1976 gegründete Mikrotron ist international im Markt der industriellen Bildverarbeitung als Hersteller kleiner und besonders robuster High-Speed-Kameras sowie von High-Speed-Recording-Systemen bekannt. Die digitalen High-Speed-Kameras des Unternehmens mit hervorragenden technischen Leistungsmerkmalen, zum Beispiel bezüglich Bildauflösung und Lichtempfindlichkeit, werden sowohl in industriellen und wissenschaftlichen Anwendungen als auch im Bereich des Sports eingesetzt.

SVS-Vistek ist seit 35 Jahren in der industriellen Bildverarbeitung etabliert und einer der weltweit innovativsten Hersteller von Industriekameras, zuverlässiger Lieferant für Einzelkomponenten und Spezialist für maßgeschneiderte Systemlösungen in der Bildverarbeitung. Durch die vollständige Produktion seiner Kameras am deutschen Firmensitz in Gilching hat SVS-Vistek die Möglichkeit, extrem schnell und flexibel auf kundenspezifische Anforderungen zu reagieren.

Neue Aufstellung

Die Fusion soll die langjährigen Erfahrungen der über 90 Mitarbeiter zum Vorteil der Kunden beider Unternehmen zusammenzuführen und somit relevante Zukunftsthemen im Bereich der Bildverarbeitung entlang vernetzter Lieferketten und sektorenübergreifend in ihrer gesamten Breite spielen. Mikrotron und SVS-Vistek verfügen über ein komplementäres Produktportfolio, das in seiner Gesamtheit nun noch umfassendere Möglichkeiten für die Kunden erschließt.

Die neue Aufstellung soll Synergien für die Entwicklung und den Einsatz insbesondere von High-End-Kameras bewirken, die sich in Bezug auf Geschwindigkeit und Auflösung vom Wettbewerb abheben. Durch die bewährte innovative Entwicklungsleistung, den hohen Standard in der Fertigung und strenge Qualitätskontrollen werden die Kameras von Mikrotron und SVS-Vistek höchsten Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit gerecht.

Alle bisherigen Mikrotron-Mitarbeiter finden ihren Platz innerhalb der fusionierten Gesellschaft und helfen am gemeinsamen Standort in Gilching beim Wachstum der zukünftigen SVS-Vistek. Mikrotron-Kameras werden weiterhin unter dem bekannten Brand Mikrotron durch das erweiterte Team von SVS-Vistek weiterentwickelt, produziert, vertrieben und supportet.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel