Koco Motion GmbH

Geschäftsführer und Firmengründer von Koco Motion, Gerhardt Kocherscheidt (l.) mit seinem Sohn Dr. Gerrit Kocherscheidt, neuer Geschäftsführer der Koco automotive GmbH, beide in Dauchingen.

Bild: Koco Motion

Personalie Koco automotive stellt neuen Geschäftsführer vor

26.09.2018

Dr. Gerrit Kocherscheidt (44) ist seit Januar 2018 neuer Geschäftsführer von Koco automotive. Der studierte Physiker übernimmt damit die im Jahr 2013 gegründete Schwestergesellschaft der Koco Motion. Beide Unternehmen sind in Dauchingen angesiedelt.

Sponsored Content

Nach dem Studium der Physik an der TU Karlsruhe hat Dr. Kocherscheidt an der Universität Dortmund in der Halbleiterspektroskopie promoviert. Als Spezialist der optischen Messtechnik stieg er im Jahr 2003 bei Dioptic ins Berufsleben ein. Es folgten ab 2007 fünf Jahre Tätigkeit als Entwicklungsprojektleiter bei Sirona Dental Systems. Anschließend hat Gerrit Kocherscheidt ab 2012 als Entwicklungsleiter in der Roche Diagnostics große internationale und fachübergreifende Entwicklungsprojekte geleitet. Dabei hatte er die Verantwortung für die Entwicklung von diagnostischen Systemen. Der Diplom-Physiker hat sich damit eine starke Führungskompetenz erarbeitet und kennt sich heute bestens mit Entwicklungsprozessen und Produktlebenszyklus-Management im stark regulierten Umfeld aus.

„Unsere ohnehin schon starke Unterstützung in den Entwicklungsprojekten unserer Kunden werden wir durch meinen Hintergrund weiter ausbauen. Mein Fokus liegt zudem auf der Qualifizierung unserer Mitarbeiter im KOCO automotive Team, um uns gemeinsam fit zu machen für die wachsenden Anforderungen unserer Kunden“, beschreibt Dr. Kocherscheidt seine Ziele.

Dazu möchte der neue Geschäftsführer zunächst mit seinem Team die bestehenden Produkte und Dienstleistungen stärker vermarkten und weitere Anwendungen für diese Produkte erarbeiten. Gleichzeitig sollen natürlich auch die Weichen für eine Nachfolgeregelung des gegenwärtigen Geschäftsführers, Firmengründers und Vaters Gerhard Kocherscheidt gestellt werden. Bis Ende 2018 arbeitet Gerrit Kocherscheidt übergangshalber noch jeweils zur Hälfte für Roche Diagnostics und KOCO automotive, bevor er dann 2019 voll ins Familienunternehmen einsteigen wird.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel