HMS Industrial Networks GmbH

HMS hat 50 Industrievertreter nach ihrer Meinung zu 5G gefragt. Die Ergebnisse hat das Unternehmen in einem kostenlosen Whitepaper zusammengestellt.

Bild: Pixabay, Hurca

50 Fachleute über kabellose Kommunikation befragt Jeder Zweite steht 5G in der Produktion positiv gegenüber

09.09.2019

HMS hat 50 internationale Fachleute aus der Industrie zu 5G befragt. In der Umfrage ging es darum, welche Rolle die kabellose Kommunikation im eigenen Unternehmen spielt und wie sich die Unternehmen auf 5G vorbereiten. Die Ergebnisse stellt das Unternehmen in einem Whitepaper bereit.

Sponsored Content

Das englischsprachige Whitepaper 5G: Is the Industry ready? sammelt die Umfrageergebnisse und zeigt die Einstellung der Industrie gegenüber der 5G-Technologie. Es behandelt dabei auch aktuell verwendete kabellose Applikationen.

Wichtige Ergebnisse der Umfrage

  • Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Befragten bestätigte, dass ihre Unternehmen bereits kabellose Lösungen für die Fernüberwachung und Fernsteuerung von Anlagen verwenden. Ein Drittel der Befragten (34 Prozent) erwähnte, dass ihr Unternehmen kabellose Kommunikation für verschiedene Arten von IIoT einsetzt.

  • Rund die Hälfte der Befragten (48 Prozent) war gegenüber 5G in der Produktion eindeutig positiv eingestellt. Sie erwarten sich davon, dass die Technologie die Kabel, das WLAN und die industriellen Standards ersetzt.

  • Für die meisten (58 Prozent) war die Verlässlichkeit und Stabilität gegenüber Störungen das Hauptkriterium für den Einsatz der kabellosen Systeme. Diese Anforderung wurde gleichmäßig von den Vertretern von OT und IT erwähnt. Die niedrige Latenz wurde von mehr als einem Viertel (26 Prozent) der Befragten als wichtig bezeichnet.

„Die Umfrage hat klar gezeigt, dass die Industrie sich der Vorteile von 5G immer bewusster wird“, sagt Programm-Managerin Marcela Alzin, die die Umfrage durchgeführt hat. „Aber was sie wirklich braucht, sind die technischen Informationen und praktische Beispiele.“ Alzin habe deshalb ein fiktives Modell eines typischen OT-Profis und seiner Einstellung zu 5G erstellt. „Dieses Modell soll dazu beitragen, die Situation auf dem Markt besser zu verstehen“, erklärt sie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel