congatec AG rhythm of embedded computing

Bild: Pixabay

Turbo für Industrial Ethernet Industrie auf dem Weg zum 10-Gigabit-Ethernet

12.09.2017

Congatec hat seine neue, erweiterte Roadmap für die 10 GbE-Vernetzung des industriellen Felds veröffentlicht. Sie ermöglicht Embedded System-Entwicklern nun auch das Design von Edge-Knoten mit kleinem Formfaktor und einer Leistungsaufnahme von unter 20 Watt.

Mit der 10-GbE-Roadmap will Congatec neue Anwendungsbereiche eröffnen, die die Branchenvision von vollständig geschlossenen lüfterlosen Infrastruktur-Komponenten Realität werden zu lassen. Anwendungsgebiete für diese Low-Power x86-Knoten für Gateway-, Edge- und Fog-Computing finden sich in zahlreichen IoT-Applikationen – von der Bildverarbeitungsinfrastruktur für die öffentliche Sicherheit über echtzeitfähige Smart-Data-Server in Industrie 4.0-Applikationen bis hin zu robustem Telekom- und Netzwerk-Equipment wie Small Cells, Factory-Gateways und Speichersystemen.

Die neuen Congatec-Plattformen liefern ihre 10 GbE-Bandbreiten in Echtzeit und unterstützen zudem Virtualisierungstechnologien, um die Betriebszeit und Resilienz zu vergrößern, Latenzen zu minimieren und die maximale Performance aus jedem einzelnen Core herauszuholen.

Zusammen mit dem Congatec Cloud-API für dezentrale Embedded Edge-Server bieten sie auch die Fähigkeiten, die Rechenzentren-Manager benötigen, um die Systeme aus der Ferne überwachen und verwalten zu können. Diese Plattformen bieten ebenfalls geringe Latenzen für Speichersysteme sowie schnelle Zugriffe auf all die unterschiedlichen Sensornetzwerke, Feldbusse und industriellen Ethernets.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel