ABB AG

ACH580 Frequenzumrichter verfügen über eine umfassende HLK-Funktionalität zur Regelung von Lüftern, Pumpen und Kompressoren sowie komplexer Einrichtungen wie Klimageräten und Kälteaggregaten.

Bild: Abb

Sicherer Betrieb durch elektromagnetische Verträglichkeit Frequenzumrichter nach EMV-ILA-Standard zertifiziert

02.06.2022

ABB hat jetzt ihre ACx580-Frequenzumrichter nach EMV-ILA-Standard zertifizieren lassen. Die Zertifizierung ist gültig für die Frequenzumrichter ACH580, ACQ580 und ACS580 mit einer Leistung bis 55 kW. Die Konformität mit dem EMV-ILA (EMV-Integrationsleitfaden Automobilindustrie) wird durch Ceno Power Quality bestätigt. Die Firma mit Sitz in Gerstetten (Baden-Württemberg) ist ein EMV-Spezialist für Automatisierungsanlagen und Prüfstände und seit 2021 Herausgeber des EMV-ILA.

Sponsored Content

Immer mehr Unternehmen der Automobilindustrie und der produzierenden Branchen legen Wert auf EMV-ILA-freigegebene elektrische Komponenten, um störungsarme Anlagen betreiben zu können. Durch den Nachweis der Konformität mit dem EMV-ILA kann ABB nun belegen, dass ihre ACx580-Frequenzumrichter ein gutes EMV-Verhalten aufweisen.

Bei Geräten ohne gute EMV (elektromagnetische Verträglichkeit) kommt es zu Einwirkungen auf andere Geräte, die zu ungewollten Funktions- und Messstörungen führen können. Die EMV-ILA-Zertifizierung schafft auch Klarheit, in welchen Bereichen die ABB-Frequenzumrichter eingesetzt werden können und welche zusätzlichen Maßnahmen für den Einsatz im Produktions- und Prüfstandsbereich erforderlich sind.

Der ACH580 ist ein Frequenzumrichter für Anwendungen in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Alle wesentlichen Funktionen sind in den Geräten bereits integriert, vom EMV-Filter und einem intuitiven Bedienpanel bis hin zur native BACnet-Feldbusschnittstelle. Mit der integrierten BACnet MS/TP-Schnittstelle und weiteren Feldbusprotokollen kann der Anwender Applikationen steuern, Ereignisse mitteilen und Diagnosen durchführen.

Der Wasser- und Abwasserbereich ist das Einsatzfeld des ACQ580, der über integrierte Funktionen für Pumpenapplikationen verfügt. Der Standardfrequenzumrichter ACS580 gehört zu den All-compatible-Drives von ABB und wird zur Regelung von industriellen Applikationen eingesetzt.

Gewährleistung eines sicheren Betriebs

EMV-ILA bietet im Gegensatz zu den Standard-EMV-Normen und -Messungen eine lückenlose EMV, da alle Frequenzbereiche abgedeckt werden. Das Dokument wurde ursprünglich für die Automobilindustrie entwickelt, wo der wachsende Einsatz von Leistungselektronik sowie der Betrieb elektrischer Netze mit zunehmend weniger Verträglichkeitsreserve die Anfälligkeit von elektrischen Anlagen gegenüber EMV-Störungen erhöht haben.

„Die höheren EMV-Standards sind aber kein spezielles Thema der Automobilindustrie, sondern der Automatisierungs- und Prüfstandstechnik, wo relativ viel Leistungselektronik auf kleinem Raum zu finden ist“, erklärt Thomas Kolb, Geschäftsführer von Ceno Power Quality. „Daraus ergibt sich sehr viel Störpotenzial bei einer gleichzeitig großen Anzahl an Sensorik und Messtechnik. Die damit verbundene EMV-Problematik kann unter anderem Störungen bei Messungen zur Folge haben. Durch die Verwendung EMV-ILA-zertifizierter Geräte, wie der ACx580-Frequenzumrichter von ABB, können Unternehmen einen störungsarmen Betrieb sicherstellen.“

Besondere Aktualität habe das EMV-Thema durch die E-Mobilität erhalten, so Kolb. Denn hier kämen im Prüfstandsbereich auch Prototypen von elektrischen Komponenten zum Einsatz, bei denen nicht geprüft ist, ob von ihnen eine elektromagnetische Störaussendung ausgeht.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel