Bild: Air Liquide

Aussteller auf der Anuga Foodtec Effizienz bei kryogener Kälte

24.03.2015

Effizienz, Umweltschutz und Sicherheit: Dies sind zentrale Themen beim Einsatz von Gasen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Auf der Kölner Anuga Foodtec (Halle 10.01, Stand C040) setzt Gase-Spezialist Air Liquide einen Schwerpunkt auf schonenden und effizienten Verfahren für Vorratsschutz sowie Kühlen und Frosten. Bei der Beratung von Unternehmen vor Ort liegt der Fokus bei der Energieeffizienz.

Effizienz ist zum Beispiel zentraler Faktor beim Kühlen und Frosten. Der von Air Liquide entwickelte Froster Zip Roll arbeitet mit kyrogener Kälte, die mittels tiefkalt verflüssigtem Stickstoff oder Kohlendioxid entsteht. Die besondere Perforierung der Drehtrommel sorgt dafür, dass Schinkenwürfel, Salamischeiben & Co. ihre stückige Einzelform behalten. Das tiefkalte Gas gelangt baubedingt direkt zum Produkt – für eine effektive und wirtschaftliche Kältenutzung. Das Bottom-Injection- (Bodeneindüsungs-) System von Air Liquide zeichnet sich durch kontrollierte Temperaturführung mit kurzen Misch- und Knetzeiten aus. Die hochentwickelte Steuerung ermöglicht nicht nur die Kühlung auf eine vorgegebene Temperatur, sondern auch die Erreichung einer definierten Konsistenz. Die optimierte Prozessführung sorgt für Einsparungen beim spezifischen Verbrauch vom Kühlmedium.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel