Blick auf den Hermesturm in Hannover: Auf dem Messegelände wird künftig mit 5G gefunkt.

Bild: Rainer Jensen, Deutsche Messe

100 MHz Bandbreite Deutsche Messe erhält 5G-Lizenz

24.06.2020

Die Bundesnetzagentur hat der Deutschen Messe die Frequenz für ein eigenes, privates 5G-Netz zugesprochen. Bis Jahresende soll das Messegelände Hannover für den neuen Mobilfunkstandard vorbereitet werden.

Startschuss für die private 5G-Campus-Lizenz der Deutschen Messe: Das Messegelände in Hannover hat die offizielle Urkunde für die Frequenz-Zuteilung des privaten 5G-Netzes erhalten. „Wir freuen uns sehr über unsere erste private 5G-Campus-Lizenz“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe. „Besonders in Zeiten von Corona ist das ein wichtiges Signal, das für Zukunft, Fortschritt, neue Technologien und Investitionsbereitschaft steht.“

Bandbreite für vielfältige Anwendungen

Bis Jahresende will die Deutsche Messe das Messegelände 5G-ready machen. Im ersten Schritt werden in allen 25 Hallen entsprechende Kabel verlegt, sodass von den montierten 5G-Antennen dann kabellos zu allen Geräten in den Messehallen gefunkt werden kann.

Erste professionelle Anwendungen können dann beispielsweise im Bereich des automatisierten Fahrens oder in der Gesichtserkennung in den Eingängen realisiert werden. Kunden erhalten „die volle 100-MHz-Bandbreite für Ihre vielfältigen Anwendungsszenarien und unterschiedliche Showcases“, sagt Köckler.

Bildergalerie

  • „Wir bieten unseren Kunden mit unserer Lizenz die volle 100-MHz-Bandbreite“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe.

    Bild: Deutsche Messe

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel