Socionext Europe GmbH

Bild: Fujitsu
1 Bewertungen

Mini-ITX Design-Kit für Industrie-PCs

Sponsored Content
01.06.2016

Unkompliziert Industrie PCs zusammenzustellen. Das neue Set von Fujitsu umfasst ein neu entwickeltes Gehäuse, das Mini-ITX-Mainboards D3433-S oder D3434-S der 6. Generation Intel-Core-Technologie sowie eine PCIe Riserkarte. Damit können Computer für die jeweiligen Anforderungen des Einsatzgebietes individuell konfiguriert werden.

Alle Bestandteile auf Systemebene sind CE und FCC/B zertifiziert: Die Boards wurden für den industriellen Einsatz entwickelt und sind für den Dauerbetrieb 24/7 in einem erweiterten Temperaturbereich von 0 ° bis 60 ° Celsius geeignet. Der LGA1151 CPU-Sockel bietet verschiedene Anschlussmöglichkeiten für CPUs. Die Mainboards sind mit leistungsstarkem DDR4-Arbeitsspeicher ausgestattet, der bis auf 32 GB aufgerüstet werden kann. Die Modelle verfügen über mPCIe und einen M.2-Anschluss, über den sich neue SSDs direkt aufs Mainboard platzieren lassen. Beim D3433-S ist der mPCIe mit mSATA geteilt.

Die beiden Mainboards erlauben die Nutzung sämtlicher Intel 6. Generation CPUs von 35 bis zu 65 W. Das D3433-S mit Intel-Q170-Chipsatz unterstützt bis zu drei unabhängige Displays sowie out-of-band-Management via Intel vPRO 2015 und Intel AMT 11.0. Zudem bieten die beiden Boards neben einem PCI Express x16 Gen3 und einem Mini-PCIe-Steckplatz auch umfangreiche externe und interne USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse. Für Anforderungen ohne speziellen Management-Funktionen empfiehlt sich das günstigere D3434-S mit dem Intel-H110-Chipsatz. Dieses Modell unterstützt zwei unabhängige digitale Displays. Sowohl das D3433-S als auch das D3434-S verfügen über eine mehrstufige Watchdog-Funktion. Zwei Intel Gigabit Ethernet Anschlüsse, LVDS/eDP und ein TPM V2.0-Modul von Infineon (D3433-S) runden die Funktionalität ab.

Das Gehäuse der Fujitsu-Kit-Solution ist nicht gelabelt und bietet ausreichend Platz für Kundenlabels. Es verfügt über Einbaumöglichkeiten für eine optionale Riserkarte für PCIe-Karten im SFF-Design. Die Lösung beinhaltet eine verschraubbare 12 V DC-In-Power-Buchse, die mit einem EMV-Filter und einem Kabelsatz den Betrieb der Mini-ITX-Mainboards D3433-S beziehungsweise D3434-S ermöglicht. Das Power-Design ist auf Prozessoren mit einer maximalen TDP von 35 W und einem Gesamtsystemverbrauch von 65 W ausgelegt. Neben einem Festplattenträger für 2,5-Zoll-Festplatten oder SSDs bieten die passenden Mini-ITX-Mainboards einen M.2-Anschluss in den Baulängen 42 und 60 mm. Das Gehäuse verfügt zudem über Standfüße sowie einer Möglichkeit zur Wandmontage. Außerdem gibt es eine Intrusionfunktion, die das Öffnen des Gehäuses im laufenden Zustand mitprotokolliert. Ein Anschluss für einen Kensington-Lock garantiert zudem Diebstahlsicherheit.

Mit der Fujitsu-Kit-Solution verfügen Kunden über getestete und zertifizierte Komponenten für den Zusammenbau und die Konfigurierung eines individualisierten Industrie-PCs. Sie erhalten eine funktionsfähige Komplettlösung mit Optionen für eine 2,5-Zoll-Festplatte, WLAN-Antenne über einen RP-SMA-Stecker, Erweiterungskarten für M.2, mSATA (nur D3433-S) und mPCIe, PCIe-Karten mit niedriger Bauform sowie einem Durchbruch für eine weitere COM-Schnittstelle. Als Kühllösung bieten sich sämtliche Kühler der Mrake 1HE LGA115x mit 4-Pin-PWM-Lüfterregelung an.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel