Bild: Infineon Technologies

DC/DC-Wandler Betriebsbereit selbst bei 185 °C

14.07.2015

IR Hirel, eine Unternehmenstochter von Infineon Technologies, bringt mit der HTB28-Serie DC/DC-Wandler für Öl- und Gasbohrgeräte auf den Markt. Sie können dem Unternehmen zufolge Temperaturen bis zu 185 °C widerstehen und werden damit den immer härteren Umweltbedingungen bei der Öl- und Gasförderung gerecht. Um einen Betrieb bei diesen hohen Temperaturen zu ermöglichen, nutzen die Wandler eine proprietäre magnetische Rückkopplungstechnik. Im Gegensatz zu DC/DC-Wandlern mit optischer Rückmeldung, funktionieren die HTB28-Wandler laut IR Hirel dank dieser Technik auch unter extremen Temperaturen.

Ausgeliefert wird die HTB28-Serie in 1 Zoll breiten, 3,82 Zoll langen und 0,41 Zoll hohen, hermetisch dichten Gehäusen. Durch das kompakte Gehäuse soll sich der Platzbedarf gegenüber Leiterplatten basierten Produkten, um ungefähr 20 Prozent reduzieren lassen. Nach Herstellerangaben erreichen die HTB28-Wandler einen Wirkungsgrad von mindestens 69 Prozent. Sie sind mit 5 W und isolierten 28-V-Eingängen ausgelegt. Laut IR Hirel besitzen die Wandler interne Ausgangs- und Eingangsfilter, Überstromschutz und einen niedrigen Eingangs-Ruhestrom.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel