Ein Sternsäulenmotor mit Direktantrieb in einem Edelstahlrohr, der thermisch eng gekapselt ist und sehr geringe Eigenerwärmung hat. Er kommt zum Behältertransport in Füllmaschinen in der Getränkeindustrie zum Einsatz.

Bild: Baumüller

Baumüller auf der Interpack Automatisierung für Food und Packaging

24.04.2017

Auf der Interpack präsentiert Baumüller Produkte und Lösungen, die durch selbst regelnde Prozesse die Produktivität erhöhen sollen, indem sie Fertigungsfehler und ungeplante Pausen vermeiden.

Vom Antrieb mit aseptischer Oberfläche für Transportaufgaben im Lebensmittelbereich bis zur kompakten, dezentralen Antriebstechnik für minimalen Verdrahtungsaufwand: Baumüller präsentiert seine Automatisierungskomponenten auf der Interpack.

Am Beispiel einer Folienbeutelmaschine, die von den Engineering-Spezialisten der Anlagen-Systemtechnik automatisiert und von der Steuerungseinheit bis hin zum Antrieb mit einem Komplettsystem ausgerüstet ist, zeigt der Automatisierungs- und Antriebshersteller Baumüller, wie durch konsequente Modularisierung für den Anwender schnelle Formatwechsel möglich sind.

Digitalisierung erhöht die Verfügbarkeit

Eine Neuheit im Bereich Service ist Baudis IoT, das Predictive Maintenance System zur IoT Nachrüstung von Bestands- und Neumaschinen. Das vernetzte System besteht im groben Überblick aus Sensoren, einer Baudis IoT Box und einer schlanken Software mit Smart Data-Algorithmen. Die Erfassung der Daten erfolgt über dezentrale Sensoren am Antrieb oder auch an einer elektrischen oder mechanischen Komponente. Diese erfassen beispielsweise den Motorzustand und können so einen Lagerschaden melden oder erstellen eine Schwingungsmessung, um einen Verschleiß an mechanischen Komponenten frühzeitig zu erkennen. Verteilt werden die erfassten Daten über die Baudis IoT Box.

Die für die Instandhaltung zugrunde gelegte Big Data-Analyse kann auch zur Prozessoptimierung genutzt werden. Da das System im Bedarfsfall warnt, können mit Hilfe der Überwachung Produktionssteigerungen und damit einhergehende Belastungsgrenzen der Produktionsanlagen optimiert werden, ohne zusätzlichen Verschleiß zu provozieren. Die Vernetzung von Werken und Standorten an eine Auswerteeinheit ermöglicht Vergleiche und dadurch einen weiteren Nutzen.

Das System intelligenter machen

Durch die langfristige Sammlung und Auswertung von Daten kann der Antriebsspezialist Optimierungspotentiale besser erkennen und umsetzen. Die Auswertung erfolgt zu jeder Zeit mit den aktuellsten verfügbaren Algorithmen. So wird das System kontinuierlich intelligenter gemacht und erhöht die Produktivität durch selbst regelnde Prozesse zur Vermeidung von Fertigungsfehlern und ungeplanten Unterbrechungen. Für den Maschinenbauer ist Baudis IoT eine gute Möglichkeit, das System als Option anzubieten und damit seinem Kunden einen Mehrwert zu schaffen. Baumüller kann auf Wunsch komplett die Installation, Überwachung und Wartung des Baudis IoT-Systems übernehmen.

Baumüller auf der Interpack vom 4. bis 10. Mai 2017 in Düsseldorf: Halle 15, Stand E34

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel