Die ECI-Motoren der Baugrößen ECI-42 und ECI-63 von EBM-Papst sind im Servoantriebssystem Simatic-Micro-Drive auswählbar.

Bild: EBM-Papst

Lösungen im Schutzkleinspannungsbereich Antriebe für neue Siemens-Servoregler

08.04.2019

Mit Simatic Micro-Drive erweitert Siemens sein Angebot an Antriebssystemen im Bereich Schutzkleinspannung für DC-/EC-Motoren von 24 bis 48 V. Um Kundenanforderungen besser zu erfüllen, setzt das Unternehmen dabei unter anderem auf Antriebslösungen von EBM-Papst.

Die Erweiterung von Siemens' Antriebsangebot mit EBM-Papst-Antrieben wurde auf der Hannover Messe 2019 im April vorgestellt. EBM-Papst bietet EC-Motoren von 50 bis 750 W Ausgangsleistung. Im Baukastensystem können die EC-Motoren mit integriertem Encoder flexibel mit Getrieben und Bremsen kombiniert und so für verschiedene Anwendungsbereiche eingesetzt werden.

Zusammen mit dem Simatic Micro-Drive entsteht eine kompakte Antriebslösung im Schutzkleinspannungsbereich. Das Servoantriebssystem kommt dabei in unterschiedlichen Anwendungen zum Einsatz. Darunter fallen beispielsweise Positionieraufgaben, Shuttles für Regalbediengeräte und Lagerregalsysteme, fahrerlose Transportsysteme (FTS) sowie Systeme in der Medizintechnik.

Viel Leistung auf wenig Bauraum

Besonders geeignet für diesen Einsatz sind die ECI-Motoren der Baugrößen ECI-42 und ECI-63. Bei den Antrieben handelt es sich um dreiphasige Innenläufermotoren in EC-Technologie mit geringem Rastmoment. Neben dem hohen Wirkungsgrad verfügen sie über eine kompakte Bauform.

Für eine lange Lebensdauer sorgt ein robustes und geräuscharmes Kugellagersystem. Der Grundmotor mit dem Elektronikmodul K1 ist für den Betrieb mit externer Regelelektronik ausgelegt, erfüllt die Anforderungen an die Schutzart IP54 und kommt mit einem industrietauglichen Stecker.

Über Simatic Micro-Drive

Das individuell kombinierbare System mit UL-zertifizierten Komponenten besteht aus flexibel einsetzbaren Antrieben, dem Servoregler PDC (ProfiDriveControl) sowie Steckleitungen. Netzwerkfähigkeit bringt eine am Regler verfügbare Profinet-Schnittstelle, Anforderungen nach Safety Integrated werden mit zertifizierten Sicherheitsfunktionen bedient.

Durch die einfache Anbindung an Simatic-Steuerungen verkürzt sich die Engineering-Zeit. Die Integration in die Siemens-Automatisierungstechnik über das TIA Portal erleichtert zudem Inbetriebnahme und Service.

Das Simatic-Micro-Drive-System ist in vier Gehäusegrößen für Motorleistungen von 50 bis 1.000 W verfügbar. Alle Safety-Integrated-Funktionen können über das TIA Portal aktiviert werden.

Bildergalerie

  • Simatic-Micro-Drive setzt unter anderem auf Antriebslösungen von EBM-Papst, hier den ECI-63.XX-K1 mit industrietauglichem Stecker.

    Bild: EBM-Papst

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel