Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die neue Multipack 2000 von IMA.

Bild: IMA Dairy&Food

Einschlagmaschinen Butter vollautomatisiert schneller einpacken

14.11.2017

Der Butterhersteller Agral hat als erstes Unternehmen die neu entwickelte Einschlagmaschine „Multipack 2000“ von IMA Benhil in Betrieb genommen. Der Butterhersteller erzielt damit einen Produktivitäts-Sprung in der Fertigung.

Sponsored Content

Der belgische Butterhersteller Agral strukturiert gerade seinen historisch gewachsenen Maschinenpark neu, um die Effizienz zu steigern und der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. „Wir haben zu viele Produktionslinien, die zum Teil am Ende ihres Lebenszyklus angekommen sind“, sagte Jean Rouschop, Standortleiter bei Agral. „Mit der Multipack 2000 können wir ab sofort nicht nur unseren Output erhöhen, sondern sie ist in der Lage, gleich mehrere Maschinen zu ersetzen.“

Vollautomatisch mit Bodenfaltung

Die Multipack 2000 ist eine vollautomatische Einschlagmaschine für Butter mit klassischer Bodenfaltung, die im Mai erstmals auf der interpack vorgestellt wurde. Sie zeichnet sich durch kompakte Abmessungen aus und ist entweder als Einstiegsmaschine für neue Kunden gedacht oder für Kunden, die wie Agral ihren alten Maschinenpark ersetzen möchten, um die Effizienz zu erhöhen. Ein breites Dosierungsspektrum und kurze Umrüstzeiten sollen die Maschine besonders flexibel machen.

Sowohl unterschiedliche Füllmengen zwischen 100 g bis 500 g als auch verschiedene Produkte lassen sich so nach kurzen Umrüst-Intervallen verarbeiten. Die Multipack 2000 produziert bis zu 100 Pakete pro Minute. Die Füllgenauigkeit der Maschine beträgt s= 0,5 g für Qn < 250 g. „Wir sind sehr zufrieden mit der Performance der Multipack 2000“, berichtet Rouschop. „Wir haben weniger Wartungsaufwand und bislang gab es keinerlei Probleme.“

Verwandte Artikel