Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die neuen Positionsschalter von R. Stahl sind für den weltweiten Einsatz in Zone 1 und extremen Temperaturbereichen optimiert.

Bild: R. STAHL

Positionsschalter Sicheres Schalten bei extremen Temperaturen

13.11.2017

R. Stahl führt eine neu entwickelte Generation robuster Schalter zum Positionieren, Steuern und Überwachen beweglicher Maschinen- und Anlagenteile ein. Die neuen Positionsschalter sind ab sofort in drei verschiedenen Varianten erhältlich: zwei aus glasfaserverstärktem Polyamid und eine in Metallausführung.

Sponsored Content

Die Schaltgeräte gewährleisten die Zündschutzart „Erhöhte Sicherheit“ (Ex „e“) und sind nach ATEX und IECEx für den Einsatz in den Zonen 1/21 sowie 2/22 zertifiziert. Alle drei eignen sich laut Angaben des Herstellers für den weltweiten Einsatz einschließlich extremer Klimazonen und verfügen über EAC- und PESO-Zertifizierungen. Die beiden Kunststoffserien haben zusätzlich eine cCSAus-Zertifizierung. Sie erfüllen zudem die Anforderungen an Positionsschalter mit Sicherheitsfunktionen nach EN 50041/47 und IEC 60947-5-1 und verschaffen bei entsprechender Beschaltung im Verbund mit einem Schutztürwächter eine Gerätesicherheit bis SIL 3 bzw. PL „e“.

Einsatzmöglichkeiten bei Tieftemperaturen

Die kompakten Schalter der Baureihe 8060/2 sowie die größer dimensionierten Ausführungen der Serie 8070/2, die beide Kunststoffgehäuse in Schutzart IP66/67 besitzen, können speziell auch in Umgebungen mit extremen Tieftemperaturen eingesetzt werden, nämlich in einem Bereich von -60 °C bis +60 °C. Als dritte neue Baureihe hat der Hersteller neue Positionsschalter im Metallgehäuse mit Edelstahldeckel aufgelegt. Diese Geräte des Typs 8074/2 sind in Schutzart IP66 ausgeführt und halten Temperaturen von -40 °C bis +70 °C stand. R. STAHL bietet seine neuen Schalterserien mit Sprung- und Schleichschaltung in verschiedenen Kontaktformen an.

Sie sind erhältlich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Betätigungselemente sowie mit 4 x 90°-Umstellung und Zwangsöffnung. Die Schaltung, ein 2-poliges Kontaktsystem mit galvanischer Trennung, ermöglicht 1.800 Schaltspiele pro Stunde bei einer maximalen Lebensdauer von 1 Mio. Auslösungen. Sämtliche Maße und Kennwerte der Geräte entsprechen den aktuellen Vorgaben der EN 50041 bzw. EN 50047.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel