Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Silikonkautschuk macht die Schläuche hitzebeständig

Temperaturbeständige Materialien (Promotion) Hitzebeständiger Silikon-Schlauch

07.12.2017

Ein hitzebeständiger Schlauch muss gegen extrem hohe Temperaturen über längere Zeit eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit besitzen. Entsprechend robust müssen solche Hochleistungsschläuche aufgebaut sein. Als Material wird dabei besonders häufig Silikonkautschuk verwendet.

In der Prozess- und Verfahrenstechnik kommt es oft auf Materialien an, die temperatur- und hitzebeständig sind. Denn Reaktionen laufen nicht selten bei höheren Temperaturen und Drücken ab, wobei flüssige oder gasförmige Produkte entstehen und abgeführt werden müssen, oder Komponenten unter entsprechenden Betriebsbedingungen zuzuführen sind. Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es robusten und chemisch inerten Schlauchsystemen.

Häufig wird dabei Silikonkautschuk eingesetzt. Er ist temperaturbeständig bis +300 °C, gegenüber vielen Chemikalien inert und besitzt eine gute Alterungs- und Witterungsbeständigkeit. Außerdem sind hitzebeständige Schläuche aus Silikon völlig geschmacks- und geruchsfrei sowie physiologisch unbedenklich, eignen sich damit also auch für den Einsatz in der Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Verwandte Artikel