Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Perfekt aufeinander abgestimmt ‒ für ein exaktes Dosieren, ganz einfach per Knopfdruck.

Bild: Flux

Für niedrigviskose Medien Aufeinander abgestimmtes System zum Dosieren und Abfüllen

10.11.2017

Mit den Fass- und Containerpumpen der Baureihe 400 stellt Flux speziell ausgelegte Pumpentypen und vorkonfektionierte Pumpen-Sets für unterschiedliche Medien und Anwendungen zur Verfügung.

Sponsored Content

Für Standardanwendungen bietet Flux zwei Pumpentypen an: Pumpen mit Gleitringdichtung oder im Flüssigkeitsbereich dichtungslose Pumpen. Durch die Kombination eines Pumpensystems mit einem Durchflussmesser lassen sich auch halbautomatische Abfüllsysteme konfigurieren.

So funktionieren Flux-Fasspumpen

Die Fasspumpen von Flux arbeiten nach dem Prinzip der axial wirkenden Kreiselpumpe. Dies sorgt für einen pulsationsfreien Fördervorgang. Ein Motor treibt über eine Kupplung die Pumpenwelle an, an deren Ende ein propellerähnlicher Rotor sitzt. Damit die Pumpe fördern kann, muss der Rotor vollständig mit Medium bedeckt sein. Durch die Rotation wird das Medium axial gefördert, d. h. parallel zur Pumpenwelle.

Als aufeinander abgestimmtes Duo können Antriebsmotor und Pumpe problemlos variiert werden. Alle Pumpentypen können vor- übergehend gegen geschlossenes Ventil (Zapfpistole, Kugelhahn
etc.) bis zu ihrer maximalen Einsatztemperatur betrieben werden. Dabei bietet das Produktspektrum von Flux eine umfangreiche Auswahl an Pumpentypen und Motoren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel