Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Pixabay

Neuer Standard für das Industrial Ethernet Gemeinsames Update zum Advanced Physical Layer

14.11.2017

Fieldcomm, ODVA und PI kooperieren an der Entwicklung von Industrial Ethernet zur Nutzung von EtherNet/IPTM, HART-IPTM und PROFINETTM in explosionsgefährdeten Bereichen der Prozessindustrie.

Sponsored Content

Die Organisationen Fieldcomm, ODVA und PI berichten über den aktuellen Status der neuen Technologie und der Standards für den Advanced Physical Layer - APL - als Erweiterung von Industrial Ethernet für anspruchsvolle Anwendungen in der Prozessautomatisierung. Gemeinsam mit Anbietern von Prozessautomatisierung und Prozessmesstechnik möchten die Organisationen die laufenden Arbeiten der Arbeitsgruppe IEEE 802.3cg unterstützen, die aktuell einen neuen IEE 803.3 Ethernet Standard entwickelt, der mit 10 Mbit/s über eine 2-Draht-Leitung inklusivle optionaler Stromversorgung arbeitet.

Gemeinsames Steering Comittee

Außerdem sollen weitere von den Anbietern durchgeführte Entwicklungen unterstützt werden, um die Anforderungen für ein Industrial Ethernet, das in explosionsgefährdeten Bereichen bis zur Zone 0, Class 1/Division 1 eingesetzt werden kann, zu definieren und die hierzu notwendige Technologie zu implementieren. Gemeinsam haben die Organisationen und Anbieter ein Steering Comittee gebildet, das die Arbeiten zur Realisierung und zur Förderung des Advanced Physical Layer für EtherNet/IP, HART-IP und PROFINET koordinieren soll. Dr. Jörg Hähniche, Endress+Hauser, Vorsitzender des Steering Comittee, Stefan Lüder, Siemens, Projektmanager für die APL_Aktivität, Ted Masters, President der Organisation Fieldcomm, Katherine Voss, President der Organisation ODVA, sowie Karsten Schneider, Chariman der Organisation PI, haben dabei über den aktuellen Stand informiert.

Basierend auf den von der Arbeitsgruppe IEEE 802.3cg veröffentlichten Zeitplänen erwarten die Organisationen, dass der neue Ethernet Standard für 10 Mbit/s über die 2-Draht-Leitung und für bis zu 1000m Reichweite bis 2020 abgeschlossen sein wird. Auch aufgrund der zusätzlichen Aktivitäten der Anbieter von Prozessautomatisierung und Prozessmesstechnik zur Beschleunigung der Technologieentwicklung für APL erwarten die Organisationen, dass die ersten über Ethernet verbundenen Feldgeräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen 2021 oder 2022 verfügbar sein werden.

Verwandte Artikel