Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Verwendungsort und Anwendungsfälle

Bild: Yokogawa

Unterstützung für den Außendienst Direkter Zugriff mittels Augmented Reality

28.11.2017

Yokogawa bringt den AR-basierten Kommunikations-Support-Service SensPlus Buddy auf den Markt, mit dem Außendienstmitarbeiter über ihre mobilen Geräte direkten Zugriff auf Supportinformationen erhalten.

Sponsored Content

Der Zugriff auf SensPlus Buddy ist mit jedem Standard-Webbrowser von allen mobilen Geräten oder PCs aus möglich, ohne dass eine spezielle Software installiert werden muss. Mit diesem webbasierten Service können User unkompliziert Videotelefonate führen und die Augmented- Reality- (AR) Technologie nutzen, um zu visualisierende Bild- und Textdaten zu übertragen.

Hintergrund der Entwicklung

Konzeptionell bietet das industrielle Internet der Dinge (IIoT) die geeigneten Methoden, um den Mangel an Anlagenwartungspersonal auszugleichen und die Schulung von Mitarbeitern zu unterstützen. Unter Verwendung des IIoT lässt sich ein System aufbauen, mit dem relativ unerfahrene Ingenieure Wartungsarbeiten mit der gleichen Effizienz und auf dem gleichen Qualitätsniveau ausführen können wie erfahrene Ingenieure. Viele Hersteller stehen solchen Systemen jedoch eher skeptisch gegenüber, äußern Bedenken in punkto Netzwerksicherheit und führen die Schwierigkeiten und Kosten an, die mit der Einführung einer neuen Infrastruktur verbunden sind. Um diese Probleme zu lösen, hat Yokogawa den Kommunikations-Support-Service SensPlus Buddy entwickelt. Mit diesem Service können User nun Wartungsinformationen visuell an Außendienstmitarbeiter übermitteln.

SensPlus Buddy ist ein cloudbasierter Service. Deshalb muss keine spezielle Hardware oder Software installiert werden, und es ist nur eine Standard-Internetverbindung erforderlich. SensPlus Buddy kann auf allen mobilen Geräten und PCs ausgeführt werden, auf denen ein Webbrowser installiert ist. Für maximale Sicherheit wird der Zugriff von einem System zur Benutzerauthentifizierung streng kontrolliert, und eine Kommunikation ist nur zwischen Usern in festgelegten Gruppen zulässig. SensPlus Buddy unterstützt Videotelefonate, das Teilen von Bilddateien wie z.B. Screenshots, die während eines Videotelefonats oder bei der Durchsicht eines Handbuchs gemacht wurden, sowie das Einblenden von Anweisungen in Abbildungen.

Datenaustausch in Echtzeit

Engineering-Experten und Supportmitarbeiter können Videotelefonate führen und Bilder und andere Daten in Echtzeit mit Außendienstmitarbeitern teilen. Da der Service die Augmented-Reality-Technologie unterstützt, können Supportmitarbeiter vor Ort gemachte Fotos mit leicht verständlichen Anmerkungen versehen und diese schnell und einfach an die Außendienstmitarbeiter zurückschicken.

Wenn ein Wartungstechniker im Außendiensteinsatz eine bestimmte Information über ein Steuerungssystem oder aus einem Dokument – z.B. einer Bedienungsanleitung – benötigt, kann der Supportmitarbeiter ihm vom zentralen Kontrollraum aus Bilder zuschicken. Sowohl der Sender als auch der Empfänger kann die Bilder mit Anmerkungen versehen. Der SensPlus Buddy wurde für die Kommunikation zwischen zentralem Kontrollraum und Anlagenmitarbeitern bzw. zwischen Mitarbeitern verschiedener Anlagen sowie für die Kommunikation zwischen Außendienstmitarbeitern und Drittparteien wie z.B. Help Desks von Anlagenbauern konzipiert.

Bildergalerie

  • Handschriftliche Anweisung

    Bild: Yokogawa

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel