Aktuelle Nachrichten zur Energietechnik. Vernetzt. 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Markt In eigener Sache

06.06.2013

Ein Blick zurück, als Solaranlagen der Größe XXL noch eine andere Kragenweite hatten, und ein Ausblick auf den Sommer 2013.

Sponsored Content

Damals & heute

Sommer, Sonne, Intersolar: Vor fünf Jahren berichteten wir auch über die Solarmesse, die 2008 zum ersten Mal in München stattfand. Noch 2007 hielten sich in Freiburg öko-bewegte Birkenstock-Träger die Waage mit Nadelstreifen-Nerds, die über Gigawatt-Fabs und Milliarden-Märkte fabulierten - na ja, ganz unrecht hatten sie nicht.

Thema war auch die weltgrößte PV-Anlage (more@click: E2068400). Die rund 40 MW des Juwi-Solarkraftwerks „Waldpolenz“ bei Leipzig mögen uns heute ein Schmunzeln entlocken - den vormaligen Weltmeister übertraf die Anlage fast um das Doppelte und führte die PV-Weltrangliste souverän.

Fünf Jahre und eine Energiewende später blicken wir erneut auf die Top-10 und finden dort: kein Waldpolenz. 40 MW reichen heute nicht einmal mehr für die Top-50. Stattdessen dominieren Solarkraftwerke mit dreistelliger Megawatt-Leistung die Liste, allen voran das Agua Caliente Solar Project in den USA mit 250 MW. Deutschland taucht hinter Indien und China auf Platz 4 auf mit dem Solarpark Meuro (Süd-Brandenburg, 166 MW) auf und dann auf Platz 6 und 7 mit den Anlagen Neuhardenberg (145 MW) und Templin (128 MW) - in Anbetracht der beengten Platzverhältnisse hierzulande keine schlechte Position. Zur kompletten Liste (Stand 2012) gelangen Sie durch Scannen des QR-Codes oder über den Link: http://goo.gl/vVo0g.

2014 will das führende US-Kraftwerk übrigens mit 397 MW Gesamtleistung an der 400er-Marke kratzen. Und das Ende der Fahnenstange ist längst nicht erreicht: First Solar baut derzeit in den USA zwei 550-MW-Anlagen.

Verwandte Artikel