Aktuelle Nachrichten zur Energietechnik. Vernetzt. 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die Neuanschaffung einer Gastherme sollte nach rund 15 Betriebsjahren in Betracht gezogen werden.

Bild: TÜV Rheinland

Wartung von Gasthermen Gasthermen-Wartung darf nicht zu kurz kommen

02.02.2018

Damit Gasthermen zuverlässig und effizient arbeiten, sollten sie regelmäßig von einem Fachbetrieb gewartet werden.

Sponsored Content

Denn Fachleute entfernen beispielsweise Ablagerungen im Feuerraum, damit die Verbrennung sauber und sicher erfolgen kann. Da die Wartungsintervalle von Gerät zu Gerät variieren können, empfiehlt sich der Blick in die Betriebsunterlagen der Gastherme. Manche Geräte haben jährliche, andere sogar halbjährliche Wartungsintervalle. Diese sollten Besitzer auf jeden Fall beachten.

Vorausschauende Wartung

Laut Experten sollte man die Wartung von dem Besuch des Schornsteinfegers durchführen lassen. Auf diese Wiese lassen sich eventuelle Beanstandungen vermeiden. Zur Wahl des richtigen Experten, sollten zuvor Erkundigungen eingeholt werden, ob sich der Betrieb mit dem Gasthermen-Fabrikat auch wirklich auskennt. Den viele Handwerker sind auf bestimmte Marken spezialisiert.

Gastherme mit Ablaufdatum?

Geht es um den Austausch eines Altgeräts, ist ebenfalls ein Handwerksbetrieb der richtige Ansprechpartner. Eine Neuanschaffung sollte nach rund 15 Betriebsjahren in Betracht gezogen werden, denn neuere Geräte arbeiten deutlich effizienter und umweltschonender. Viele Gaskunden, die von der Umstellung von L-Gas auf H-Gas in den kommenden Jahren betroffen sind, nehmen dies zum Anlass, ihre Anlage zu erneuern. Abhängig machen sollte man den Austausch der Therme jedoch nicht von der Gasumstellung, denn je nach Region kann sich dies noch viele Jahre hinziehen.

Verwandte Artikel