Die Top-Themen der Elektronikbranche – 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die BFR soll nicht nur zum Mars und wieder zurück fliegen können, sondern ist auch wiederverwendbar.

Bild: SpaceX Screenshot

Reise zum Mars mit SpaceX Elon Musk will Menschen ab 2024 zum Mars fliegen

06.10.2017

Bereits in sieben Jahren will der Tesla-Chef Elon Musk 120 Zivilisten auf den Mars schicken. Die Rakete, mit dem Namen Big Fucking Rocket (BFR), soll bis 2024 fertig sein.

Sponsored Content

Beim internationalen Astronauten-Kongress in Adelaide gab das private Raumfahrtunternehmen SpaceX bekannt, in sieben Jahren Menschen auf den Mars befördern zu wollen. Elon Musk, Tesla-Chef und Millionär, kündigte an, eine Rakete zu entwickeln, die frühestens 2024 bis zu 120 Menschen zum roten Planeten transportieren soll. Musk nennt die Rakete liebevoll Big Fucking Rocket (BFR). Um das Überleben der Mars-Touristen zu sichern, soll 2022 technische Ausrüstung von zwei Raumschiffen auf den Mars gebracht werden.

Zwischenhalte beim Mond und der ISS

Laut Musk könne das Raumschiff auch den Mond und die internationale Raumstation ISS anfliegen. Zusätzlich werden Reisen zwischen Städten, auch mit der größten Entfernung, möglich sein. Diese Distanzen können dann auch in 30 Minuten zurückgelegt werden.
Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass SpaceX den Mond ansteuert. Die Rakete Falcon Heavy wurde ebenfalls gebaut, um zum Mond zu fliegen. Leider ist das bis dato noch nicht möglich gewesen.

Eine wiederverwendbare Rakete

Schon im kommenden Jahr will SpaceX mit dem Bau beginnen. Denn laut der Vorstellung von Musk, soll die Besiedelung des roten Planeten ab 2024 kontinuierlich voranschreiten. Zu den Plänen der Besiedelung, äußerte sich Musk bereits 2016. Das Raumschiff wird 48 Meter in der Länge umfassen. Darin werden sich 40 Kabinen befinden, die Platz für jeweils drei Menschen bieten. Um die Kosten der 100 Meter hohen Rakete zu verringern, soll diese wiederverwendet werden können.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel