Die Top-Themen der Elektronikbranche – 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Steckverbinder sollen immer kleiner werden aber dennoch möglichst viele Kontakte haben.

Bild: Harting

Steckverbinder werden immer kleiner Miniaturisierung im Bahnbereich

29.08.2017

Damit viel Bauraum gespart werden kann, sind sehr kleine Steckverbinder von Vorteil.

Sponsored Content

Die Dimensionen des Han 16 HPR EasyCon sind so optimiert, dass auf geringem Bauraum genügend Platz für zwei bis vier Hochstromkontakte (bis zu 2x650 A) zur Verfügung steht. In diesem Leistungsbereich lassen sich Kompressoren, Einzelradantriebe und Lüftungssysteme in Schienenfahrzeugen versorgen. Durch die Leistungsverdichtung kommt der neue Steckverbinder dem Trend zur Miniaturisierung im Bahnbereich entgegen.

Aus zwei Teilen

Der Han 16 HPR EasyCon erfüllt alle wesentlichen Anforderungen an eine Schnittstelle in Schienenfahrzeugen. Er verbindet die Eigenschaften hohe Übertragungskapazität, möglichst geringe Größe und höchstmögliche Anzahl von Kontakten auf gegebenem Bauraum mit einem zuverlässigen, robusten Design. Das zweiteilige Gehäuse bietet viel Kabelraum und ist montagefreundlich. Harting offeriert darüber hinaus Zubehör, mit dem sich einfach zusätzliche Zugentlastungen oder Kabelschirmanbindungen realisieren lassen. Außer mit den Hochstromkontakten lässt sich der neue Steckverbinder auch mit sechs Han-Modular Modulen bestücken, beispielsweise für die Leistungs- und Signalübertragung.

Schirmung bleibt sichtbar

Der Han 16 HPR EasyCon besitzt als einziges Harting Gehäuse dieser Baugröße einen Rahmen, in dem so viele Module Platz finden. Im Vergleich zum nächstgrößeren Steckverbinder, der diese Option bietet, sparen Anwender ein Viertel des Bauraums. Der einfache Aufbau von Kontakthalterung und Gehäuse ermöglicht eine rasche Konfektionierung. Nach nur wenigen, leicht nachvollziehbaren Schritten stehen Tüllen- und Anbaugehäuse zum Verschrauben bereit. Während der gesamten Montage bleibt die Schirmung für den Ausführenden sichtbar. Die Anbindung des Schirms ist so robust und zuverlässig ausgeführt, dass das Risiko eines Dämpfungsverlusts minimiert ist.

Der Han 16 HPR EasyCon rundet Hartings Portfolio für den Bahnbereich ab: Er ist neben Han 34 und Han 24 HPR EasyCon die Lösung für Applikationen, die Steckverbinder mit kleineren Abmessungen erfordern – entsprechend dem Trend zur Miniaturisierung.

Verwandte Artikel