Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
TE Connectivity Germany GmbH

Kabelschuhe und Spleiße von TE Connectivity sollen einen zuverlässigen Anschluss von Schrittmotoren unterstützen.

Bild: Oliver Hoffmann, TE Connectivity

Energieeffizienz und Motion-Steuerung Kabelschuhe und Spleiße für Schrittmotoren

19.12.2017

Der Verbindungstechnikhersteller TE Connectivity stellt Herstellern und Anwendern von Schrittmotoren ein umfassendes Produktprogramm für Kabelschuhe und Spleiße zur Verfügung. Sie können für Werkzeugmaschinen, Bestückungsautomaten und in der Robotik eingesetzt werden.

Sponsored Content

Bei der Entwicklung und Lieferung von Kabelschuhen, Spleißen und Werkzeugen soll gewährleistet werden, dass gecrimpte Anschlüsse die erforderlichen UL- und MIL-Standards einhalten und somit die Anforderungen der jeweiligen Anwendung erfüllen. TE Connectivity unterstützt Kunden dabei, Trends bei der Energieeffizienz und der präzisen Motion-Steuerung umzusetzen und diesen immer einen Schritt voraus zu sein.

Die drei Familien

Das Programm des Unternehmens umfasst Standardprodukte sowie anpassbare Ausführungen, die mit kurzen Vorlaufzeiten und technischem Service angeboten werden. Es besteht aus drei unterschiedlichen Familien: Solistrand, Plasti-Grip und PIDG (Pre-Insulated Diamond Grip).

Die nicht isolierten Solistrand-Kabelschuhe und -Spleiße setzen TEs „W"-Crimp-Technologie ein. Sie sind für Drähte mit Durchmessern von 26 AWG bis 600 MCM konzipiert und haben die für den jeweiligen Draht empfohlene Bemessungsspannung. Solistrand-Produkte sollen in anspruchsvollen Umgebungen zuverlässige und langlebige Leistung gewährleisten.

Die isolierten Kabelschuhe und Spleiße der Plasti-Grip-Familie nutzen TEs „C"-Crimp-Technologie und sind für Drähte von 22 bis 2/0 AWG ausgelegt. Mit einer Bemessungsspannung von 600 V zählen sie zu den kostengünstigeren isolierten elektrischen Anschlüssen.

Die PIDG-Typen sind ebenfalls isoliert und mit „C"-Crimp-Technologie ausgestattet, besitzen jedoch außerdem metallische Hülsen für eine zusätzliche Isolationsunterstützung des Drahts. Sie wurden für Anwendungen mit starken Vibrationen entwickelt und sollen dort nach Herstellerangaben zu 100 Prozent zuverlässig sein. Konzipiert wurden sie für Drähte mit Durchmessern von 26 bis 10 AWG, die Bemessungsspannung beträgt 300 V.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel