Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Ungeerdete Stromversorgung (Promotion) Die bessere Stromversorgung: hochverfügbar und sicher

11.10.2017

Unerwartete Isolationsfehler in Anlagen können zu Ausfällen führen. Die Folgekosten steigen an. Die Auswahl der richtigen Stromversorgung ist demnach entscheidend.

Aufgrund zunehmender Komplexität und Automatisierung hängen moderne technische Anlagen immer stärker von einer zuverlässigen Stromversorgung ab. Durch unerwartete Isolationsfehler in Anlagen, kommt es zu Ausfällen. Die Folgekosten steigen an, sodass die Auswahl des richtigen Stromversorgungssystems entscheidend ist.

Klassische Stromversorgungen erfolgen über geerdete TN- oder TT-Systeme. Fließt im Fehlerfall ein Strom spricht die vorgeschaltete Sicherung an. Die Gefahr ist gebannt, allerdings ist der Stromfluss unterbrochen.

Beim IT-System (ungeerdetes Netz) ist kein aktiver Leiter direkt mit Erde verbunden. Kommt es zu einem Erdschluss, so fließt nur ein kleiner Ableit-/Fehlerstrom. Die Anlage kann ohne Unterbrechung weiter betrieben werden.

Mehr zum IT-System

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel