Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeiten zum VIP-Kongress 2016 finden Sie unter ni.com/vip.

Bild: NI

NI-Kongress VIP 2016 Virtuelle Instrumente in der Praxis

29.09.2016

Vom 26. bis 28. Oktober 2016 veranstaltet National Instruments zum 21. Mal den Technologie- und Anwenderkongress "Virtuelle Instrumente in der Praxis", der im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck bei München stattfindet.

Sponsored Content
  • Faszination M12-Stecker

    Warum kamen gerade in den letzten Monaten so viele M12-Stecker auf den Markt und wieso ist diese Ausführung so ...
  • Safety und I/O verschmelzen

    I/O-Module mit integrierter Safety-Funktion vereinfachen sicherheitstechnische Anwendungen. Jetzt sind die erste ...

Der Kongress bietet Ingenieuren, Wissenschaftlern, Forschern und Dozenten die Möglichkeit, mehr über die verschiedensten Anwendungen aus der Test- und Automatisierungsbranche sowie dem Embedded-Bereich zu erfahren, neueste Trends und Technologien im persönlichen Austausch mit Fachkollegen und NI-Experten zu diskutieren sowie Anregungen für neue Innovationen zu sammeln.

Am ersten Kongresstag präsentiert Rahman Jamal, Global Technology & Marketing Director bei NI, in seiner Keynote "Neue Wege bei Mess- und Prüfanwendungen dank einer Plattform und eines Ökosystems" die Vorteile eines plattformbasierten Ansatzes und dessen Ökosystems und erläutert gleichzeitig die Auswirkungen auf heutige Geschäftsmodelle. Führende Branchenvertreter aus den Bereichen Halbleitertest, Materialforschung, Hardware-in-the-Loop-Test und Automotive Radar erläutern dabei, in welchen Anwendungen diese Technologieplattform zum Einsatz kommt. Charles Schroeder, Vice President of Product Marketing bei NI, eröffnet den zweiten Kongresstag mit einem Vortrag, in dem er unter anderem schildert, wie die NI-Plattform wegbereitende technische Fortschritte in den Bereichen Massive MIMO, mm-Wellen, Wireless Gigabit und TSN ermöglicht, mit denen Unternehmen völlig neue Wege beschreiten können.

Der VIP-Kongress bietet zahlreiche Vorträge und praxisnahe Workshops zu den Themen LabVIEW Power Programming, Embedded Design, Data Management, Verification & Validation, RF Design & Test, Semiconductor Test, Monitoring & Industrial Measurements, Laboratory Benchtop Measurements sowie Business Trends. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren außerdem über 40 Partner und Systemintegratoren ihre Lösungen und Produkte in einer Fachausstellung.

Das Academic Forum am 28. Oktober beschließt den VIP-Kongress 2016 und richtet sich speziell an Teilnehmer aus Lehre, Ausbildung und Forschung. Anknüpfend an die Keynote von Rahman Jamal geht es im Auftaktvortrag um die Auswirkungen des Internets der Dinge auf verschiedene Produktlebenszyklen und wie man Studenten auf die wachsende Komplexität im Arbeitsumfeld vorbereiten sollte.

Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeiten zum VIP-Kongress 2016 finden Sie unter ni.com/vip.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel