Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

News ZVEI: Deutsche Automatisierungstechnik stagniert auf hohem Niveau

02.05.2013

Entgegen vieler Unternehmen erwartet der ZVEI für 2013 lediglich ein Wachstumsplus von zwei Prozent. Der Umsatz mit elektrischer Automatisierungstechnik ist 2012 um 1,4 Prozent auf 48,3 Milliarden Euro gestiegen. Der Export hat um knapp vier Prozent zugelegt und erreichte mit über 32,4 Milliarden Euro ein Allzeithoch. Die Exportquote der deutschen Automatisierungsindustrie ist damit auf weit über 80 Prozent gestiegen. Rückläufig waren vor allem Exporte in die Mittelmeerländer. Risiken für die Automatisierungskonjunktur sieht Gunther Kegel, Vorstandsvorsitzender des ZVEI-Fachverbands Automation, in den Belastungen der europäischen Gemeinschaftswährung und der wachsenden Verschuldung der EU-Mitgliedsstaaten. Zudem seien noch Risiken für die Weltwirtschaft bei den Abnehmerbranchen vorhanden. Die Zurückstellung von Investitionsprojekten hatte negative Auswirkungen insbesondere auf die beiden Bereiche Antriebe und Schaltanlagen.

Sponsored Content

Entgegen vieler Unternehmen erwartet der ZVEI für 2013 lediglich ein Wachstumsplus von zwei Prozent. Der Umsatz mit elektrischer Automatisierungstechnik ist 2012 um 1,4 Prozent auf 48,3 Milliarden Euro gestiegen. Der Export hat um knapp vier Prozent zugelegt und erreichte mit über 32,4 Milliarden Euro ein Allzeithoch. Die Exportquote der deutschen Automatisierungsindustrie ist damit auf weit über 80 Prozent gestiegen. Rückläufig waren vor allem Exporte in die Mittelmeerländer. Risiken für die Automatisierungskonjunktur sieht Gunther Kegel, Vorstandsvorsitzender des ZVEI-Fachverbands Automation, in den Belastungen der europäischen Gemeinschaftswährung und der wachsenden Verschuldung der EU-Mitgliedsstaaten. Zudem seien noch Risiken für die Weltwirtschaft bei den Abnehmerbranchen vorhanden. Die Zurückstellung von Investitionsprojekten hatte negative Auswirkungen insbesondere auf die beiden Bereiche Antriebe und Schaltanlagen.

Verwandte Artikel