Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Werma

Rating is currently not available.

Signaltechnik Zusatzfunktionen per IO-Link

26.10.2015

Die Clearsign Compact ist eine vorkonfigurierte Signalsäule von Werma mit 3 oder 4 Stufen. Ein schlankes, zurückhaltendes Design ist kombiniert mit moderner Lichttechnik. Wird kein Signal benötigt, tritt die Säule in den Hintergrund. Erst im Signalfall entfaltet sie ihr Leuchtbild.

Die Leuchte kann mittels 24V-Versorgungsspannung angesteuert werden, aber auch per IO-Link. In diesem Fall kann sie auf neue Funktionen zurückgreifen. Füllständen und Temperaturzustände werden über eine kontinuierliche Füllung der Lichtsäule visualisiert, werden kritische Zustände erreicht, wechselt die Farbe. Alle Funktionen lassen sich über die IO-Link-fähige SPS programmieren.

In Kombination mit neuer Lichtleitertechnik strahlen die Signalelemente heller als bislang gewohnt. Mit Hilfe von RGB-LEDs lassen sich in jeder Stufe die unterschiedlichen Farben darstellen. Der Anwender bleibt somit flexibel und erhält verschiedene Leuchtbilder und Signalfarben. Diese können optional durch ein akustisches Signal verstärkt werden.

Sponsored Content

Die Clearsign Compact ist eine vorkonfigurierte Signalsäule von Werma mit 3 oder 4 Stufen. Ein schlankes, zurückhaltendes Design ist kombiniert mit moderner Lichttechnik. Wird kein Signal benötigt, tritt die Säule in den Hintergrund. Erst im Signalfall entfaltet sie ihr Leuchtbild.

Die Leuchte kann mittels 24V-Versorgungsspannung angesteuert werden, aber auch per IO-Link. In diesem Fall kann sie auf neue Funktionen zurückgreifen. Füllständen und Temperaturzustände werden über eine kontinuierliche Füllung der Lichtsäule visualisiert, werden kritische Zustände erreicht, wechselt die Farbe. Alle Funktionen lassen sich über die IO-Link-fähige SPS programmieren.

In Kombination mit neuer Lichtleitertechnik strahlen die Signalelemente heller als bislang gewohnt. Mit Hilfe von RGB-LEDs lassen sich in jeder Stufe die unterschiedlichen Farben darstellen. Der Anwender bleibt somit flexibel und erhält verschiedene Leuchtbilder und Signalfarben. Diese können optional durch ein akustisches Signal verstärkt werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel