Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.



News Zusammenspiel von Roboter und Peripherie

Sponsored Content
11.12.2013

Die Zuführanlage Eyefeeder besteht aus einem Kamerasystem sowie einem Element not implemented: <b>-Roboter, der über den Controller RC8 gesteuert wird. Bei diesem Verfahren werden die Materialien über einen Schüttgutförderer zugeführt. Sobald die Produkte auf dem Band abgelegt sind, gelangen sie in den Erfassungsbereich des Kamerasystems. Dieses entscheidet über die nächsten Schritte. Die Motoren der Anlage werden direkt vom Roboter angetrieben, so dass keine weitere Bedienkonsole notwendig ist. Die Anlage kann mit verschiedenen Vier- und Sechsachsrobotern kombiniert werden, für Pick&Place- oder Montagetätigkeiten. Die Fördergeschwindigkeit und Schüttelintensität regelt der RC8-Controller, der über eine Ethernet-Verbindung an das ORiN-Netzwerk angeschlossen ist. Laut Hersteller handelt es sich um die kleinste industrielle Robotersteuerung in der 3kW-Klasse. In dieser Konstellation kann die Zuführanlage Teile mit einer Größe von 250mm und einem maximalen Gewicht von 300g bewegen.

Verwandte Artikel