Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Testinstallation: Am Firmensitz in Hirschberg demonstriert Goldbeck, dass Kleinwindkraft für Industrie und Gewerbe eine sinnvolle Ergänzung zu PV-Anlagen sein kann.

Bild: Goldbeck Solar

Energie-Baukasten Windkraft vom Dach

16.02.2015

Solar kann ja jeder. Kleinwindkraftanlagen könnten eine ideale Ergänzung sein, sind jedoch noch immer eine Seltenheit auf Häusern.

Sponsored Content

An seinem Firmensitz in Hirschberg hat Goldbeck eine Kleinwindenergieanlage auf dem Parkhausdach installiert. Sie erreicht in der Spitze 1,5 kW, eine Leistung, die an diesem Standort für etwa 2000 kWh Stromertrag im Jahr sorgen sollte.

Die vor drei Monaten installierte Kleinwindenergieanlage zeigt nach Angaben des Herstellers, dass Turbinen auf allen gängigen Dacharten montiert werden können, ohne dass es beim Betrieb zu störenden Vibrationen im Gebäude kommt.

Mit dem seit Dezember 2014 in Betrieb genommenen Produkt füge Goldbeck Solar seinem energetischen Baukasten für gewerbliche und industrielle Kunden ein weiteres Puzzleteil hinzu. Bisher enthielt er vor allem Photovoltaik, Blockheizkraftwerke, Batteriesysteme und ein Energiemanagementsystem. (kk)

Bildergalerie

  • Erst Solar, dann Wind: Mehr Strom bei unterschiedlichen Wetterlagen.

    Bild: Goldbeck Solar

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel