Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Pixabay

IT-Security Wie sicher ist die öffentliche Verwaltung?

06.07.2016

Im Sicherheitssystem der öffentlichen Verwaltung klaffen gemäß einer Studie von Techconsult gravierende Lücken: angefangen bei der Technik bis hin zum administrativen Umgang mit Sicherheit.

Sponsored Content

Betroffen sind laut der Studie „Security Bilanz Deutschland“ sowohl technische Maßnahmen als auch die organisatorische, rechtliche und strategische Umsetzung des Themas. Nicht nur komplexe Technik, auch der Basisschutz wird oftmals vernachlässigt. Mehr als die Hälfte der befragten Verwaltungen sieht Antiviren- und Malware-Schutz, Firewalls sowie E-Mail-Security und Spamfilter nicht gut umgesetzt. Auch hapert es bei der Absicherung mobiler Devices.

Als IT-Komplettdienstleister konzentriert sich das Unternehmen Gisa auf die öffentliche Verwaltung und setzt für Organisationen zertifizierte IT-Sicherheitsmanagement-Systeme (ISMS) um. Die Services umfassen darüber hinaus Audits und Beratung bei der Analyse von Schwachstellen und zeigen Möglichkeiten für Informationssicherheitsmanagement nach BSI-Grundschutz und ISO 27002 auf. So unterstützt das IT-Unternehmen unter anderem die Bundesagentur für Arbeit bei der Umsetzung des ISMS. Gisa selbst verfügt am Standort Deutschland über ein eigenes nach BSI-Grundschutz zertifiziertes Hochleistungsrechenzentrum, das Verwaltungen und Unternehmen einen sicheren Betrieb sowie sichere Anwendungsbetreuung ihrer Systeme ermöglicht.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel