Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Live-Demonstration Wenn der Roboter aus der Reihe tanzt

07.04.2015

Was passiert, wenn der programmierte Arbeitsablauf in der Fertigung manipuliert wird? Welche Auswirkungen können Fehlfunktionen beispielsweise in einer Produktionsstraße haben, in der es auf höchste Genauigkeit ankommt? Die Nutzung von Konzepten wie Industrie 4.0 verspricht große Vorteile durch die Integration und Automatisierung über Prozessgrenzen hinweg und rückt die Sicherheit immer stärker in den Vordergrund. Nicht zuletzt, weil im Rahmen dessen Systeme vermehrt – und auch firmenübergreifend – vernetzt werden sollen. Trend Micro begegnet diesen Herausforderungen mit Lösungen wie Portable Security und SafeLock – letztere wird in Version 2 auf der Hannover Messe vorgestellt – sowie einem generellen Ansatz, der das aus der IT bekannte Whitelisting umfasst.

Um die Vorteile von Industrie 4.0 wirklich ausschöpfen zu können, müssen die Produktions- und IT-Industrie zusammenarbeiten – dazu gehört auch, die Sprache und Sichtweise der anderen Seite zu verstehen. Der VDMA und Trend Micro thematisieren daher gemeinsam den Schutz der Daten beziehungsweise des geistigen Eigentums: Trend Micro wird auf der Hannover Messe zeigen, welche Auswirkungen Schadsoftware auf ungeschützte oder nicht genügend abgesicherte Produktionsanlagen haben kann.

Sponsored Content

Was passiert, wenn der programmierte Arbeitsablauf in der Fertigung manipuliert wird? Welche Auswirkungen können Fehlfunktionen beispielsweise in einer Produktionsstraße haben, in der es auf höchste Genauigkeit ankommt? Die Nutzung von Konzepten wie Industrie 4.0 verspricht große Vorteile durch die Integration und Automatisierung über Prozessgrenzen hinweg und rückt die Sicherheit immer stärker in den Vordergrund. Nicht zuletzt, weil im Rahmen dessen Systeme vermehrt – und auch firmenübergreifend – vernetzt werden sollen. Trend Micro begegnet diesen Herausforderungen mit Lösungen wie Portable Security und SafeLock – letztere wird in Version 2 auf der Hannover Messe vorgestellt – sowie einem generellen Ansatz, der das aus der IT bekannte Whitelisting umfasst.

Um die Vorteile von Industrie 4.0 wirklich ausschöpfen zu können, müssen die Produktions- und IT-Industrie zusammenarbeiten – dazu gehört auch, die Sprache und Sichtweise der anderen Seite zu verstehen. Der VDMA und Trend Micro thematisieren daher gemeinsam den Schutz der Daten beziehungsweise des geistigen Eigentums: Trend Micro wird auf der Hannover Messe zeigen, welche Auswirkungen Schadsoftware auf ungeschützte oder nicht genügend abgesicherte Produktionsanlagen haben kann.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel