Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

News Wärmenetze: Expressbau für Pipelines

20.03.2014

Das „Pipe-Express-Verfahren“ eignet sich zum Verlegen von oberflächen­nahen Stahl- oder Betonrohren für Wärme­netze. Eine spezielle Tunnelbohrmaschine fräst sich durch den Boden, löst ihn und fördert diesen direkt an die Oberfläche. Im Vergleich zur herkömmlichen Verlegung benötigt das Verfahren eine wesentlich geringere Trassenbreite. Das Bine-Projektinfo „Expressbau für Pipelines“ stellt das neu entwickelte Verfahren vor.

Sponsored Content

Das „Pipe-Express-Verfahren“ eignet sich zum Verlegen von oberflächen­nahen Stahl- oder Betonrohren für Wärme­netze. Eine spezielle Tunnelbohrmaschine fräst sich durch den Boden, löst ihn und fördert diesen direkt an die Oberfläche. Im Vergleich zur herkömmlichen Verlegung benötigt das Verfahren eine wesentlich geringere Trassenbreite. Das Bine-Projektinfo „Expressbau für Pipelines“ stellt das neu entwickelte Verfahren vor.

Verwandte Artikel