Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.


Condition Monitoring: Deckt mehr Windenergieanlagen pro Experte ab.

News Überwachung senkt Stromgestehungskosten

Sponsored Content
01.10.2013

Stromgestehungskosten sind eine zentrale Kenngröße für die Wirtschaftlichkeit von Windenergieanlagen (WEA). Condition-Monitoring-Systeme ermöglichen Anlagenbetreibern eine zustandsorientierte Instandhaltung und sollen so die Betriebs- und damit auch die Stromgestehungskosten reduzieren.

Das Advanced-Condition-Monitoring-System ACoS von Rexrothverknüpft die Zustandsüberwachung aller Komponenten des Antriebsstrangs einer WEA die Messdaten verschiedener Sensoren. Eine einheitliche Bedienoberfläche für alle Subsysteme beschleunigt die Analyse und reduziert den Schulungsaufwand. Die Überwachung aller relevanten Funktionsgruppen wird auf eine einheitliche, durchgängige Leitstandanbindung zusammengeführt. Das reduziert den Hardwareaufwand.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel