Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Energiepreisindex: Strom kostete im Januar 4,25 Cent je kWh, im April 3,99 Cent.

Bild: Ispex

News Sinkende Energiepreise für die Industrie

Sponsored Content
13.05.2014

Die reinen Energiepreise für die Industrie haben in den letzten beiden Jahren nachgegeben. Im Jahr 2012 waren die durchschnittlichen Einkaufspreise für Strom gegenüber dem Vorjahr von rund 6,63 Cent je kWh auf 5,69 Cent gesunken. 2013 lagen sie nur noch bei 4,50 Cent. Beim Gaseinkauf wurden 2012 durchschnittlich 2,96 Cent gegenüber 3,15 Cent im Vorjahr bezahlt, 2013 waren es 2,83 Cent je kWh. Das hat das Energieberatungsunternehmen Ispex auf Basis von Daten der Auktionsplattform energie-handelsplatz.de berechnet.

Der Energiepreisindex für April zeigt, dass auch im ersten Quartal 2014 die Preise, die Unternehmen beim Einkauf ihrer Strom- und Gasmengen einkalkulieren müssen, weiter gesunken sind. Lag der durchschnittliche Preis für Strom im Januar noch bei 4,25 Cent je kWh, waren es im April nur noch 3,99 Cent.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel