Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Pilz

I/O-Modul Sichere Bewegungsüberwachung

20.07.2015

Pilz erweitert den Leistungsumfang seines Automatisierungssystem PSS 4000 für die sichere Bewegungsüberwachung: Das neue kompakte I/O-Modul PSSu K F EI überwacht Geschwindigkeit, Bewegungsrichtung und Stopp-Funktionen. Anwender profitieren von reduzierten Reaktionszeiten, höherer Produktivität sowie vereinfachter Wartung und Reparatur ihrer Anlagen und Maschinen.

Das Modul ermöglicht Sicherheitsfunktionen zur Drehzahlüberwachung nach EN 61800-5-2 mit nur einem Sin/Cos-Drehgeber oder in Kombination von Drehgeber und Initiator mit zusätzlicher Getriebeüberwachung. Da sich das Modul an alle gängigen Drehgeber beziehungsweise Feedbacksysteme mit sin/cos, TTL, HTL oder Initiatoren anschließen lässt, können vorhandene Gebersysteme weiter genutzt werden.

Es verfügt über eine lokale Schnellabschaltung von Antrieben unabhängig von der PLC-Zykluszeit. Damit verkürzt es die Reaktionszeit und steigert so die Produktivität der Anlage. Je Steuerung können bis zu acht Achsen bis Performance Level d überwacht werden. Daher eignet sich die Motion-Monitoring-Lösung mit PSS 4000 insbesondere für größere Anwendungen.

Die sichere Überwachungsfunktion ist komplett in die Anwender-Software integriert. So können Anwender über das Software-Tool die Drehzahlfunktionen einrichten, und Projekte lassen sich schnell umsetzen und einfach anpassen. Auch Änderungen, zum Beispiel von Schwellenwerten, sind während des Betriebs möglich.

Mit dem Gebermodul und entsprechenden Software-Bausteinen sind die Sicherheitsfunktionen SSM (Sichere Geschwindkeitsüberwachung), SSR (Sicherer Geschwindigkeitsbereich), SDI (Sichere Bewegungsrichtung) und SOS (Sicherer Betriebshalt) realisierbar.

Sponsored Content

Pilz erweitert den Leistungsumfang seines Automatisierungssystem PSS 4000 für die sichere Bewegungsüberwachung: Das neue kompakte I/O-Modul PSSu K F EI überwacht Geschwindigkeit, Bewegungsrichtung und Stopp-Funktionen. Anwender profitieren von reduzierten Reaktionszeiten, höherer Produktivität sowie vereinfachter Wartung und Reparatur ihrer Anlagen und Maschinen.

Das Modul ermöglicht Sicherheitsfunktionen zur Drehzahlüberwachung nach EN 61800-5-2 mit nur einem Sin/Cos-Drehgeber oder in Kombination von Drehgeber und Initiator mit zusätzlicher Getriebeüberwachung. Da sich das Modul an alle gängigen Drehgeber beziehungsweise Feedbacksysteme mit sin/cos, TTL, HTL oder Initiatoren anschließen lässt, können vorhandene Gebersysteme weiter genutzt werden.

Es verfügt über eine lokale Schnellabschaltung von Antrieben unabhängig von der PLC-Zykluszeit. Damit verkürzt es die Reaktionszeit und steigert so die Produktivität der Anlage. Je Steuerung können bis zu acht Achsen bis Performance Level d überwacht werden. Daher eignet sich die Motion-Monitoring-Lösung mit PSS 4000 insbesondere für größere Anwendungen.

Die sichere Überwachungsfunktion ist komplett in die Anwender-Software integriert. So können Anwender über das Software-Tool die Drehzahlfunktionen einrichten, und Projekte lassen sich schnell umsetzen und einfach anpassen. Auch Änderungen, zum Beispiel von Schwellenwerten, sind während des Betriebs möglich.

Mit dem Gebermodul und entsprechenden Software-Bausteinen sind die Sicherheitsfunktionen SSM (Sichere Geschwindkeitsüberwachung), SSR (Sicherer Geschwindigkeitsbereich), SDI (Sichere Bewegungsrichtung) und SOS (Sicherer Betriebshalt) realisierbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel