Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: MTS Sensors

Positionssensoren Positionieren auf engem Raum

06.07.2016

Der magnetostriktive Positionssensor EP2 ergänzt die E-Serie von MTS Sensors. Wie auch andere Modelle der E-Serie besitzt der Sensor EP2 ein kompaktes und glattes Profil. Damit eignet er sich für Einbauräume, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht.

Sponsored Content

Der Sensor in Profilbauform besitzt eine Messlänge von bis zu 2540 mm und basiert auf der magnetostriktiven Temposonics-Technologie. Er weist eine hohe Linearität auf: Die Abweichung beträgt weniger als 0,02 Prozent. Gleichsam präzise driftet die Wiederholgenauigkeit maximal 0,005 Prozent vom Endwert ab.

Hinsichtlich der Ausgänge stehen Analog-, Start/Stopp-, CANopen- und Synchron-Serielle Schnittstellen (SSI) zur Verfügung. Zur Positionserfassung können auch mehrere Magnete eingesetzt werden, die zeitgleich Positionsdaten ermitteln. Gegen Schocks und Vibrationen ist der Sensor unempfindlich und entspricht damit den IEC 60068-2-27- und 60068-2-6-Normen. Der Betriebstemperaturbereich reicht von -40 bis 75° C.

Sowohl das Sensorelement als auch die unterstützende Elektronik sind in ein Aluminiumgehäuse eingebettet, wodurch sich der Sensor auch in anspruchsvollen Umgebungen einsetzen lässt. Mittels dieser Konstruktion kann der Positionsmagnet über die gesamte Länge des Sensors gleiten und soll einen reibungsfreien Betrieb ermöglichen. Hinzu kommen große Flexibilität bei der Installation und eine einfache Integration in die kundenspezifische Anwendung.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel