Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die Fokussierten Thementage Sensorik und Messtechnik für Antriebssysteme zeigen, wie Antriebe, Sensorik und Messtechnik die Gesamtperformance für Produktivität und Zuverlässigkeit sicher stellen.

19. bis 20. März 2015 Sensorik und Messtechnik für Antriebssysteme

Sponsored Content
02.02.2015

Die AMA Weiterbildung und der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik veranstalten am 19. und 20. März in Nürnberg Fokussierte Thementage. Das Thema wird Sensorik und Messtechnik für Antriebssysteme sein.

Ein Schwerpunkt der zweitägigen Veranstaltung sind Hochverfügbarkeitsanlagen, die permanent hohen Belastungen ausgesetzt sind. Ausgehend vom komplexen Gesamtsystem einer Produktions- oder Logistikanlage werden die Bedeutung und die technischen Herausforderungen der Subsysteme und einzelnen Komponenten dargestellt. Das Spektrum für den Einsatz von Sensoren und Messtechnik ist in der Antriebstechnik sehr breit; einige Beispiele sind Zustandsüberwachung, Antriebsteuerung und -synchronisation, Gleichlauf- und Drehmomentregelung, Positionierung von Werkstücken, Energieoptimierung, Qualitätssicherung.

Die Veranstaltung wendet sich insbesondere an Entwickler, Hersteller und Betreiber von Antriebssystemen und deren Komponentenzulieferer. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie unter ama-weiterbildung.de

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel