Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

13. März 2015 Seminar Messsensorik

03.03.2015

Das Seminar Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern findet am 13. März in Aschaffenburg statt. Neuheiten in der Messsensorik in Verbindung mit einer leistungsfähigen, mehrkanaligen Datenerfassung von unterschiedlichen physikalischen Größen und Speicherung von großen Datenmengen sowie die Kombination mit leistungsfähigen Verfahren zur Signalanalyse bieten wesentlich erweiterte Möglichkeiten, um elektrische Antriebe zu charakterisieren und aus den Rohdaten Rückschlüsse auf Designparameter zu ziehen.

In dem Seminar sollen die Grundlagen aus der Normung und Neuheiten aus der Messtechnik dargestellt werden, um elektrische Maschinen und Stromrichter zu untersuchen und zu charakterisieren. Beispielsweise können das Maschinendesign und die Stromrichtereigenschaften verifiziert werden, um die Betriebs- oder Regelungsparameter zu verbessern. Hinweise zur Konzeption des messtechnischen Aufbaus und die Auswahl geeigneter Messsensorik werden durch Theorie und Praxis dargestellt. Abschließend wird auf die mögliche Verbindung von Echtzeitmessungen und Emulationen derartiger Systeme eingegangen.

Die Vorträge werden durch eine begleitende Fachausstellung über Messtechnik
mit Demonstrationen von Versuchsanordnungen und Auswertungen ergänzt, unter anderem von Hottinger Baldwin Messtechnik, Set Power Systems, Baumer Hübner, ZES ZIMMER Electronic Systems und der Hochschule Aschaffenburg.

Sponsored Content

Das Seminar Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern findet am 13. März in Aschaffenburg statt. Neuheiten in der Messsensorik in Verbindung mit einer leistungsfähigen, mehrkanaligen Datenerfassung von unterschiedlichen physikalischen Größen und Speicherung von großen Datenmengen sowie die Kombination mit leistungsfähigen Verfahren zur Signalanalyse bieten wesentlich erweiterte Möglichkeiten, um elektrische Antriebe zu charakterisieren und aus den Rohdaten Rückschlüsse auf Designparameter zu ziehen.

In dem Seminar sollen die Grundlagen aus der Normung und Neuheiten aus der Messtechnik dargestellt werden, um elektrische Maschinen und Stromrichter zu untersuchen und zu charakterisieren. Beispielsweise können das Maschinendesign und die Stromrichtereigenschaften verifiziert werden, um die Betriebs- oder Regelungsparameter zu verbessern. Hinweise zur Konzeption des messtechnischen Aufbaus und die Auswahl geeigneter Messsensorik werden durch Theorie und Praxis dargestellt. Abschließend wird auf die mögliche Verbindung von Echtzeitmessungen und Emulationen derartiger Systeme eingegangen.

Die Vorträge werden durch eine begleitende Fachausstellung über Messtechnik
mit Demonstrationen von Versuchsanordnungen und Auswertungen ergänzt, unter anderem von Hottinger Baldwin Messtechnik, Set Power Systems, Baumer Hübner, ZES ZIMMER Electronic Systems und der Hochschule Aschaffenburg.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel