Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

                        
                        
                          Dieser Linearzylinder lässt sich mit jedem Servomotor kombinieren


Dieser Linearzylinder lässt sich mit jedem Servomotor kombinieren

News Schwerlast-Elektrozylinder in paralleler Bauform

04.06.2013

Der RK Linearzylinder LZ 70 P in paralleler Bauform ergänzt die Schwerlast-Zylinder-Familie vonRK Rose+Krieger. Damit bietet der Hersteller Elektrozylinder mit kompakter Bauform und Servoantrieb. Der Zylinder lässt sich mit jedem Servomotor kombinieren. Er bietet 100 Prozent Einschaltdauer und schultert Druck-/Zuglasten bis 5000 N mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1 m/s und einer Beschleunigung von 5 m/s². Als Alternative zum Pneumatikzylinder kann er mittels Adapter mit Servomotoren betrieben werden. Der Schwerlastzylinder ist wahlweise in der Schutzart 65, in Sonderhublängen und mit externen Magnetschaltern lieferbar. Abdeckbare Nuten an beiden Seiten ermöglichen die flexible Anbringung von Anbauteilen. Optional erhältliche Gabelgelenke eignen sich für die verdeckte Befestigung von Magnetschaltern zur präzisen Positionsbestimmung. Die Magnete selbst sind bereits serienmäßig im Zylinder integriert. Die Lebensdauer beträgt bis zu 15000 Kilometer beziehungsweise über 10000 Betriebsstunden.

Sponsored Content

Der RK Linearzylinder LZ 70 P in paralleler Bauform ergänzt die Schwerlast-Zylinder-Familie vonRK Rose+Krieger. Damit bietet der Hersteller Elektrozylinder mit kompakter Bauform und Servoantrieb. Der Zylinder lässt sich mit jedem Servomotor kombinieren. Er bietet 100 Prozent Einschaltdauer und schultert Druck-/Zuglasten bis 5000 N mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1 m/s und einer Beschleunigung von 5 m/s². Als Alternative zum Pneumatikzylinder kann er mittels Adapter mit Servomotoren betrieben werden. Der Schwerlastzylinder ist wahlweise in der Schutzart 65, in Sonderhublängen und mit externen Magnetschaltern lieferbar. Abdeckbare Nuten an beiden Seiten ermöglichen die flexible Anbringung von Anbauteilen. Optional erhältliche Gabelgelenke eignen sich für die verdeckte Befestigung von Magnetschaltern zur präzisen Positionsbestimmung. Die Magnete selbst sind bereits serienmäßig im Zylinder integriert. Die Lebensdauer beträgt bis zu 15000 Kilometer beziehungsweise über 10000 Betriebsstunden.

Verwandte Artikel